Spielberichte

TuS Ergenzingen II – SGM Rexingen/Dettingen 1:3 (0:0)

TuS II lässt Punkte liegen,obwohl man über weite Strecken das Spiel bestimmte.

Die Partie begann relativ verhalten und es dauerte seine Zeit bis die ersten Chancen zu sehen waren. Der TuS war in der ersten Hälfte klar spielbestimmend nur das Tor fehlte. Kurz nachdem Wechsel war es dann Marcel Raible (52.) der einen Freistoß schön im Eck plazierte. Mit zunehmender Dauer wurden die Gäste stärker und konnten nach einem Doppelschlag (Freistoß und Elfmeter) sogar in Führung gehen. Die Jungs versuchten nochmal Alles doch am Ende reichten die Kräfte nicht. Das letzte Gegentor fiel quasi mit dem Schlusspfiff.

Erwähnenswert ist noch, dass Johnny Baur sein Comeback gab und sein erstes Pflichtspiel nach seiner schweren Verletzung vor fast genau 4 Jahren absolvierte.

Veröffentlicht am  

SG Altheim/Grünmettstetten – TuS Ergenzingen II 2:0 (2:0)

Leider nichts Zählbares für die Zweite am Wochenende. Das Spiel Sonntag war nach ca. 30 Minute gelaufen. Nach einem unglücklich abgefälschten Ball und einem vermeidbaren Elfmeter war man bereits früh mit zwei Treffern im Rückstand. In der 2. Halbzeit versuchte man nochmal alles um um den Anschluss herzustellen. Doch trotz Chancen war Fortuna an diesem Tag nicht auf der Seite unserer Jungs. Alles in Allem war es auch eine zu schwache Leistung, um den Gastgeber wirklich gefährden zu können.

Vorschau

TuS Ergenzingen II – SGM Rexingen / Dettingen Anpfiff 13.15 Uhr So 09.04.2017

Die kommende Partie wird ein heißer Tanz,das hat schon das Hinspiel gezeigt in dem acht Tore fielen und der Endstand 4:4 betrug. Auf heimischem Geläuf und mit konzentrierter Leistung sollte hier am Sonntag etwas zu holen sein. Dennoch sollte man aus dem Hinspiel gewarnt sein und versuchen den Gegner 90 Minuten zu bekämpfen und keine Minute locker zu lassen. Wir wünschen viel Erfolg und drücken die Daumen.

Veröffentlicht am  

TuS Ergenzingen II – SV Felldorf 1:5 (0:2)

Die ersten 30 Minuten der Partie war kaum ein Unterschied zwischen den Teams zu sehen. Beide kam kaum zu Chancen und bekämpften sich hart im Mittelfeld. Dann jedoch setzte sich die individuelle Klasse der Gäste durch, denn kurz vor der Pause gingen sie nach einem Doppelschlag mit 0:2 in Führung. Nach der Pause versuchte man nochmal alles um den Anschluss zu schaffen. Doch dann kamen fünf ganz schwarze Minuten, in denen man drei Treffer hinnehmen musste. Darunter ein diskutabler Elfmeter und ein Freistoß. Das 1:5 kurz vor Ende war ein schöner Heber von Maxi Katz,doch dies war nicht mehr als Ergebniskosmetik.

Nun heißt es die Köpfe schnell wieder frei bekommen für die nächsten Aufgaben,denn in den nächsten Wochen stehen entscheidende Spiele an.

Vorschau

SG Altheim/Grünmettstetten – TuS Ergenzingen II 15:00 Uhr So. 2.4.2017 in Grünmettstetten

Veröffentlicht am