Spielberichte

Knappe Niederlage im letzten Hinrundenspiel

Die B2-Junioren mussten sich bei widrigen Wetterbedingungen im letzten Vorrundenspiel der Saison dem Herbstmeister der Bezirksstaffel der SGM SV Wittendorf knapp mit 2:1 geschlagen geben.

Wittendorf drückte bei extrem schwierigen Platzbedingungen von Anfang an auf Tempo, erspielte sich einige gute Chancen sodass sich unser Torhüter David Loebich schon in der Anfangsphase mit zwei Paraden auszeichnen konnte. Unsere Mannschaft tat sich zum einen mit den Platzverhältnissen sehr schwer und verlor wie auch schon in den vorangegangenen zwei Partien den Ball zu leichtfertig im Mittelfeld, welches teilweise nicht existent war. Umso erstaunlicher dann die 0:1 Führung in der 15. Spielminute durch einen Distanzschuss von Mustafa Tüzün, als der Ball sich hinter dem gegnerischen Torhüter ins Tor senkte. Leider sorgte die Führung nicht für die notwendige Ruhe, sondern das Gegenteil war der Fall. Unser Team ließ sich durch verstärkten Angriffsbemühungen der Gastgeber tief in die eigene Abwehr drängen und geriet durch einen Doppelschlag innerhalb von 2 Minuten kurz vor der Halbzeitpause mit 2:1 in Rückstand.

Nach der Pause plätscherte das Spiel über weite Strecken im Mittelfeld vor sich hin ohne dass eines der beiden Teams sich wirklich zwingende Torchancen erspielen konnte und es bis Spielend bei dem 2:1 für Wittendorf blieb.

Insgesamt spielten die B2-Junioren eine alles in allem zufriedenstellende Hinrunde, wenn auch seit der Niederlage gegen Baiersbronn etwas der Faden gerissen ist und eine bessere Platzierung, als der nun zu Buche stehende 5. Platz durchaus möglich gewesen wäre. Da die Punkte zu Beginn der Rückrunde wieder auf Null gesetzt werden, gilt es durch eine konsequente Vorbereitung während der Winterpause alles zu tun, um an die guten Leistungen der ersten Spiele der Vorrunde anknüpfen zu können.

Es spielten :

David Loebich, Lukas Maag, Aliosman Sarikaya, Nick Schüssler, Aaron Kiefer, Lukas Danos, Marius Peter, Samet Akcay, Daniel Mast, Lars Huzel, Mustafa Tüzün, Mert Cinar, Sascha Wacker

Veröffentlicht am  

Erste Heimniederlage nach total verschlafenem Spielbeginn

Die erste Heimniederlage der Saison mussten die B2-Junioren am vergangenen Wochenende, im Spiel gegen die SGM SV Oberiflingen hinnehmen. Dabei zeigte die Mannschaft zum Teil eklatante Schwächen im Mittelfeld und der Abwehr, die erneut zu vier Gegentoren führten.

Die Gästen, von Spielbeginn sehr wach, konnten bereits nach 3 Spielminuten mit 0:1 in Führung gehen und bauten diese im 2 Minutentakt auf 0:3 aus. Unser Team fand in der ersten Viertelstunde überhaupt nicht ins Spiel, viele Zweikämpfe im Mittelfeld gingen verloren und brachten die Gäste gefährlich vor das eigene Gehäuse, vor dem die eigene Abwehr weiter mächtig wackelte. In der 18. Spielminute dann der Anschlusstreffer zum 1:3 durch Louis Straub, der einen Freistoß platziert und unhaltbar verwandelte. Nun ging ein Ruck durch durch die Mannschaft und die Angriffsbemühungen wurden in der 35. Spielminute durch einen Treffer von Lars Huzel zum 2:3 Pausenstand belohnt.

Im zweiten Spielabschnitt begann die Mannschaft druckvoll und es ergaben sich auch die eine oder andere Möglichkeit. Doch dauerte es bis zur 60. Spielminute ehe Lars Huzel mit einem weiteren Treffer den 3:3 Ausgleich erzielen konnte. Die Entscheidung zu Gunsten der SGM SV Oberiflingen fiel dann in der letzten Spielminute, als der Ball wieder einmal nicht schnell genug aus dem Gefahrenbereich geschlagen werden konnte und den Gästen den 3:4 Siegtreffer ermöglichte.

Es spielten

David Loebich, Hannes Maier, Aliosman Sarikaya, Nick Schüssler, Aaron Kiefer, Lukas Danos, Marius Peter, Lukas Maag, Samet Akcay, Daniel Mast, Lars Huzel, Burak Arslan, Simon Möllenbeck, Louis Straub, Fabian Kujath

Veröffentlicht am  

Erste Niederlage nach indiskutabler Leistung gegen Baisersbronn

Ihre bis dahin schwächste Saisonleistung in in der laufenden Runde boten die B2-Junioren im Spiel gegen die SGM SV Baiersbronn/Murgtal. Die Jungs fanden bei sehr herbstlichen Wetterbedingungen in keiner Phase des Spiels ihren Rhythmus, waren unkonzentriert und teilweise lustlos und hatten über die gesamten 80 Minuten gesehen gerade einmal 2 halbwegs gute Torchancen. 

So ist es letztendlich auch nicht verwunderlich dass man das Spiel am Ende mit 4:0 (1:0) verloren geben musste und dabei doppelt so viele Gegentreffer hinnehmen musste wie in den vorangegangenen 5 Partien zusammen. Alles in allem ein sehr gebrauchter Sonntag Vormittag, bei dem die Mannschaft Ihre Trainer ganz schön im Regen stehen ließ.

Um am kommenden Wochenende Zuhause gegen Oberiflingen bestehen zu können muss eine deutliche Leistungssteigerung her. 

Veröffentlicht am