Spielberichte

C1 weiterhin in der Erfolgsspur

Nach einer äußerst erfolgreichen Hallenrunde, bei der wir bei den Bezirksmeisterschaften die ersten beiden Plätze belegten und auch auf Verbandsebene die Zwischenrunde erreichten, starteten wir Anfang Februar in die Vorbereitung für die Rückrunde in der Landesstaffel 3, in der wir nach der Hinrunde den sehr guten 3. Platz belegten.

Mit hoher Trainingsbeteiligung und –motivation verlief die Vorbereitung sehr erfolgreich, Bezirksligist Herrenberg wurde mit 4-0 geschlagen und die Landesligisten Freiberg, Vaihingen und Nagold aus der Parallelstaffel bissen sich auch die Zähne an unserer taktisch deutlich verbesserten Mannschaft aus, sodass die Spiele mit 1-0, 2-2 und 1-1 ohne Niederlage absolviert wurden.

Am vergangenen Samstag (11.3.) stand nun der Rückrundenauftakt auf dem Programm. Hier kam es gleich zum Lokalkracher beim großen Rivalen in der Kernstadt, dem FC Rottenburg. Bei nahezu unmöglichen Platzverhältnissen im Stadion des FCR entwickelte sich von der ersten Sekunde an ein heißes Kampfspiel. So fiel auch unser Führungstreffer in der 2. Minute in einem Moment, als bereits zwei unserer Spieler angeschlagen auf dem Boden lagen und anschließend länger behandelt werden mussten. Jona Rebmann nutzte die Unaufmerksamkeit der Rottenburger Abwehr und steckte den Ball zu Lennart Weipert durch, der frei vor dem gegnerischen Torspieler die Nerven behielt und überlegt zum 1-0 einschob. In der Folge übernahm der FC Rottenburg durch große Laufbereitschaft und immensen Willen (oft an der Grenze des Erlaubten) die Initiative und konnte nach 20 Minuten nach einer Nachlässigkeit unserer Abwehr zum 1-1 ausgleichen.

Als in der zweiten Halbzeit alles schon nach einem hart umkämpften, aber gerechten Unentschieden aussah, drang Simon Walser in den gegnerischen Strafraum ein und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte unser Spielführer Emin Okumus in der 62. Minute dann sicher zur viel umjubelten Führung. Als der sehr gut leitende Schiedsrichter nach 7 (!!!) Minuten Nachspielzeit endlich abpfiff, war der Jubel groß, der TuS klettert auf den 2. Tabellenplatz und hat nach dem zweiten Sieg über den Stadtrivalen nun schon sechs Punkte Vorsprung auf jenen.

Nun geht es am kommenden Samstag (18.3.) um 14.00 im ersten Heimspiel der Rückrunde gegen den Tabellenletzten aus Gruol. Allerdings sollte dieser Gegner nicht unterschätzt werden, stellte er unsere Mannschaft im Hinspiel doch mit seiner extrem defensiven Spielweise über längere Zeit vor sehr große Probleme. Sollte aber wieder die Einstellung der letzten Wochen gezeigt werden, sollte dieses Spiel erfolgreich gestaltet werden können.

Veröffentlicht am