A1-Junioren mit erstem Auswärtssieg der Saison beim 4:1 gegen die TSG Tübingen

Stark ersatzgeschwächt reisten unsere A1-Junioren am Samstag, den 26.10.2019, zum Spiel beim Nachbarn TSG Tübingen und hatten 2 B-Junioren mit im Kader. Die Verletzung unseres Mittelfeldmotors Rubin Cinar aus dem Spiel gegen den VfL Pfullingen erwies sich leider als Mittelfußbruch und somit fällt Ruben für den Rest der Hinrunde aus. Ruben: gute Besserung und Kopf hoch! Nach dem Sieg in der Vorwoche gegen den VfL Pfullingen hatte unsere Mannschaft die nächsten drei Punkte fest im Visier. Die erste gute Chance des Spiels hatten jedoch die Hausherren. Fünf Minuten später dann eine Doppelchance durch Ayman Elyadji und Nikolas Schäfer, doch es blieb beim 0:0. In der 25. Minute dann fand unsere Abwehr keinen Zugriff auf die Stürmer der Gastgeber und es stand 1:0 für die TSG Tübingen. Unsere Mannschaft hatte in der Folgezeit noch zwei gute Chancen durch einen Freistoß von Emin Okumus und einem Schuß von Simon Joshua Walser, doch es ging mit dem knappen Rückstand in die Halbzeitpause. Dies war sicher die schwächste erste Halbzeit unser Mannschaft in dieser Saison, die Jungs kamen nicht in die Zweikämpfe, das Passspiel war nicht so präzise wie gewohnt.

Unsere Mannschaft kam wie verwandelt in die zweite Halbzeit. Plötzlich war sie präsent in den Zweikämpfen, war bissig und griffig und drehte das Spiel mehr und mehr. In der 61. Minute entschied der Unparteiische nach Foul an Panagiotis Karapidis auf Elfmeter. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte trocken und sicher zum 1:1. Danach mehrten sich die Torchancen für unsere Mannschaft. Zunächst bediente Emin Okumus Denis Schmidt mit einem Freistoß, doch dessen Kopfball ging knapp drüber. Kurz darauf Eckball von Artan Ademi und der sehr starke Torwart der TSG Tübingen hielt den Kopfball von Lukas Bok. Die Gäste waren immer wieder mit schnell vorgetragenen Angriffen gefährlich, doch die Partie war nun klar zu unseren Gunsten gekippt. Die letzten Minuten der Partie wurden dann turbulent. In der 85. Minute ein tolles Zuspiel von Emin Okumus auf Panagiotis Karapidis, dieser legte quer und der Mitte der zweiten Halbzeit erst eingewechselte und gesundheitlich stark angeschlagene Nikolai Scheurenbrand hielt den Fuß rein und erzielte das 1:2.  Jetzt gab unsere Mannschaft nochmal so richtig Gas und hatte die zweite Luft. Nur 2 Minuten nach der Führung war es erneut Nikolai Scheurenbrand der auf feines Zuspiel von Emin Okumus das 1:3 erzielte. Somit war die Partie entschieden. Vier Minuten später ein Foul an Nikolai Scheurenbrand im Strafraum, doch Artan Ademi zielte beim Elfmeter etwas zu hoch. In der 90+2. Minute war es Nikolai Scheurenbrand, der mit einem direkt verwandelten Freistoß das 1:4 und somit einen lupenreinen Hattrick erzielte. Direkt nach dem Tor war die Partie zu Ende. Nach einer schwachen ersten Halbzeit steigerte sich die Mannschaft in der zweiten Halbzeit deutlich und fuhrt mit dem 1:4 gegen die ab Mitte der zweiten Halbzeit deutlich konditionell abbauenden Gastgebern der ersten Auswärtssieg der Saison ein.

Am kommenden Sonntag kommt es bei uns an der Breitwiese zum Derby gegen den FC Rottenburg. Die Gäste haben zuletzt eine deutliche Leistungssteigerung gezeigt und reisen als Tabellennachbar  mit dem Selbstbewusstsein von zuletzt 3 Siegen in Folge an. Aufgrund der Leistung unserer A1-Junioren speziell gegen die TSG Balingen und den VfL Pfullingen sowie der zweiten Halbzeit gegen die TSG Tübingen gehen auch unsere Jungs mit breiter Brust in die Partie.

Es spielten:

Dominik Siwiec, Emin Okumus, Nikolas Schäfer, Jonas Horvat, Tobias Tauber, Denis Schmidt, Lukas Bok, Simon Joshua Walser, Panagiotis Karapidis, Artan Ademi, Ayman Elyadji, Julian Ciossek, Noah Scheurenbrand, Nikolai Scheurenbrand sowie Martin Ullrich und Colin Gall

Bilder zum Spiel

A1-Junioren gegen TSG Tübingen