A1-Junioren mit last Minute Sieg gegen FV Ravensburg

Am Sonntag, den 17.11.2019, ging es für unsere A1-Junioren gegen den Drittplatzierten FV Ravensburg. Das Spiel ging bei lausigem Wetter richtig flott los, beide Mannschaften drückten mächtig auf’s Tempo. In der 14. Minute dann konterten die Gäste mustergültig und da unsere Mannschaft in dieser Situation nicht konsequent zurück gearbeitet hatte, konnte der Gästestürmer frei zum 0:1 einschießen. Mit zunehmender Spieldauer verflachte die Partie etwas, doch in der 30. Minute bot sich Panagiotis Karapidis eine gute Chance, die vom sehr guten Torwart des FV Ravensburg gehalten werden konnte. Nur 5 Minuten später ein klasse Zuspiel von Nikolai Scheurenbrand auf Marcel Metzger, dieser kam jedoch gegen den Gästetorwart um einen Schritt zu spät. In der 36. Minute schwächte sich unsere Mannschaft durch eine unnötige Zeitstrafe. Diese blieb aber ohne weitere Folgen und es ging mit dem knappen Rückstand in die Halbzeit.

Nach dem Pausentee ging es hochklassig weiter, die Gäste waren sehr ballsicher und blieben immer gefährlich. In der 47. Minute ein Befreiungsschlag von Tobias Tauber, mit dem er Nikolai Scheurenbrand erreichte, doch dessen Schuß ging knapp am Tor vorbei. Nur zwei Minuten später war ein Stürmer des FV Ravensburg frei durch, hatte unseren Torwart bereits rumkurvt, doch Jonas Horvat grätschte den Ball noch von der Linie und hielt somit sein Team im Spiel. Nur zwei Zeigerumdrehungen später eine gute Chance des FV Ravensburgs, doch Dominik Siwiec konnte den Ball parieren. In dieser Phase drohte das Spiel zu kippen, unsere Mannschaft mit zu vielen Fehlern im Spielaufbau und mit unpräzisen Pässen. In der 80 Minute dann aber ein perfektes Zuspiel von Emin Okumus auf Panagiotis Karapidis, dieser ging auf und davon, rumkurvte den Gästetorwart und stellte auf 1:1. Nur drei Minuten später entschied der Schiedsrichter nach einer Aktion an Nikolai Scheurenbrand etwas schmeichelhaft auf Elfmeter. Der Gefoulte trat an, doch der Ball ging ganz knapp am Tor vorbei. Davon lies sich unsere Mannschaft nicht beirren. In der 89. Minute dann ein langer Abschlag unserer Torwarts, der Ball ging durch auf Panagiotis Karapidis und dieser ließ sich frei vor dem Torwart nicht lange bitte und vollendete zum umjubelten 2:1. In der 5. Minute der Nachspielzeit wurde es dann nochmal turbulent auf dem Platz. Nach einem Foul kam es zur Rudelbildung, einer unserer Spieler wurde klar geschlagen, ein Ersatzspieler der Gäste rannte auf den Platz und beteiligte sich an der Rudelbildung, doch die Schiedsrichter verloren nicht nur in dieser Szene den Überblick und schickten je einen Spieler beider Mannschaften mit rot vom Platz. Nachdem sich alle Wogen wieder geglättet hatten wurde der fällige Freistoß noch ausgeführt. Dieser verfehlte das Tor und die Partie war beendet.

Dies war ein wichtiger Sieg gegen einen starken Gegner, sodaß unsere Mannschaft zuhause weiterhin ungeschlagen bleibt. Durch diesen Sieg konnte sich unsere Mannschaft auf den 5. Tabellenplatz verbessern. Am kommenden Samstag geht es für unsere Mannschaft zum Auswärtsspiel gegen den FV Olympia Laupheim. Die Laupheimer sind mit Sicherheit deutlich stärker als ihr 10. Tabellenplatz einzuschätzen und in der Vergangenheit waren Spiele in Laupheim immer sehr schwer. Unsere Mannschaft kann aber nach den zuletzt gezeigten Leistungen durchaus mit Selbstbewusstsein zum Auswärtsspiel reisen und nimmt sicher sicher vor, mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise anzutreten.

Es spielten:

Dominik Siwiec, Nikolas Schäfer, Jonas Horvat, Julian Ciossek, Denis Schmid, Lukas Bok, Simon Joshua Walser, Panagiotis Karapidis, Artan Ademi, Marcel Metzger, Nikolai Scheurenbrand, Tobias Tauber, Emin Okumus, Marian Sacco sowie Ayman Elyadji und Martin Ullrich