A1-Junioren mit starker Leistung beim 2:2 beim VfL Pfullingen

Bei hochsommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein ging es am Sonntag, den 02.06.2019, für unsere A1-Junioren im letzten Auswärtsspiel der Verbandsstaffel-Süd in der Saison 2018 / 2019 zum Tabellennachbarn VfL Pfullingen. Das Hinspiel wurde aufgrund einer wirklich schlechten Leistung verdient mit 0:5 verloren, somit hatte sich die Mannschaft, gerade auch nach dem schwachen Auftritt in der Vorwoche daheim gegen den FV Biberach, einiges vorgenommen. Vom Anpfiff an merkte man, daß die Einstellung heute stimmte und beide Mannschaften schlugen ein hohes Tempo an. Bereits in der dritten Minute die erste Chance für Silas Leber, nach einem Freistoß von Max Brendle, doch der Ball konnte zur Ecke geklärt werden. Nach 10 Minuten dann ein schöner Schnellangriff über Maurice Daher, Tobias Tauber und Panagiotis Karapidis, der im gegnerischen Strafraum dann leider versandete. In der 16. Minute dann schläft unsere Hintermannschaft, verteidigt nicht konsequent genug und der auf dem Elfmeterpunkt völlig freistehende Stürmer der Gastgeber erzielte das überraschende 1:0. Unsere Mannschaft zeigte sich von dem Rückstand nur wenig beeindruckt und es folgten eine Reihe schöner Angriffe. In der 35. Minute dann nahm Raul Garcia einen Abpraller nach einem Freistoß auf und hämmerte den Ball aus 20m an die Latte. Zwei Minuten später kurze Aufregung, denn aus unserer Sicht wurde unser Stürmer Panagiotis Karapidis im Strafraum gefoult, doch der fällige Pfiff des Schiedsrichters blieb aus. In der 40. Minute dann Eckball der Gastgeber, der Ball konnte abgewehrt werden, Tobias Tauber nahm diesen vor dem eigenen Strafraum auf und schaltete sofort vehement um, spielte und kämpfte sich bis in den Strafraum des VfL Pfullingen, spielte den Ball im letzten Moment zu Raul Garcia und dieser erzielt das verdiente 1:1. Was für eine Energie- und Willensleistung in der Vorbereitung! Unsere Mannschaft drückte weiter, blieb aber bis zum Halbzeitpfiff ohne weiteren Treffer.

Nach dem Wiederanpfiff das gleiche Bild, beide Mannschaften spielten mit hohem Tempo und blieben immer torgefährlich. In der 50. Minute dann wurde ein Angriff nicht gut verteidigt, der Stürmer konnte sich durchsetzen, doch unser Torwart Felix Bader reagierte glänzend und unser Verteidiger Niklas Gelte konnte den Ball gerade noch von der Linie kratzen. Unsere Mannschaft drängte weiter nach vorne. In der 60. Minute dann ein Einwurf von Maurice Dreher auf Silas Leber, dieser ging direkt in den Strafraum, zog drei Gegenspieler auf sich, schaffte es den Ball zum völlig freistehenden Raul Garcia zu spielen und Raul stellte mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag auf das umjubelte 1:2. 15 Minuten später ein schöner Angriff über Maurice Dreher, doch Silas Leber kam gerade so nicht an den Ball heran, das hätte das vorentscheidende 1:3 sein können. So kam es wie es kommen musste, in der 86. Minute dann ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld, der VfL Pfullingen schaltete schnell um und konnte den 2:2 Ausgleich erzielen. Dies war dann auch das Endergebnis eines packenden Spiels beider Mannschaften bei hochsommerlichen Bedingungen (die Schiedsrichter gestanden den Mannschaften je Halbzeit eine Trinkpause zu). Es war eine ganz deutliche und notwendige Leistungssteigerung im Vergleich zur Vorwoche. Einstellung, Wille und Zusammenspiel stimmte heute, nur schade, daß Ihr Euch nicht mit einem Sieg belohnt habt.

Am kommenden Dienstag kommt es um 19:00h zum letzten Spiel der Saison zuhause gegen die bereits abgestiegene Mannschaft des JFV Oberes Donautal. Dies ist die letzte Möglichkeit, sich für das am kommenden Wochenende anstehende internationale Pfingstturnier einzuspielen. Jungs, das heutige Spiel hat viel Kraft gekostet, erholt Euch jetzt gut und ladet die Akkus bis zum Dienstag wieder so richtig auf.

Es spielten:

Felix Bader, Oliver Ignacz, Raul Garcia, Nico Trick, Niklas Gekle, Moritz Wachendorfer, Tobias Tauber, Silas Leber, Panagiotis Karapidis, Max Brendle, Maurice Dreher, Jonas Ottmar sowie Burak Aslan, Bastian Lein und Pascal Sega