A1-Junioren mit umkämpftem 3:2 Sieg bei der TSG Tübingen

Nach zwei unglücklichen Niederlagen in Folge ging es für unsere  A1-Junioren am Sonntag Nachmittag, den 7. April 2019, zum Nachbarschaftsduell gegen die TSG Tübingen. Das Hinspiel konnte unsere Mannschaft deutlich mit 4:1 gewinnen, doch unvergessen bleibt der über 120 Minuten gehende Pokalfight, den unsere Mannschaft im September 2018 mit 2:1 für sich entscheiden konnte. Man hatte sich unter der Woche sehr konzentriert auf die Partie gegen den Tabellendritten vorbereitet, und wollte nun endlich wieder einen Sieg mit nach Hause nehmen. Unsere Mannschaft kam vom Anpfiff an richtig gut ins Spiel und setzte die Hausherren gleich mächtig unter Druck. In der 6. Spielminute dribbelte sich Ruben Cinar in den Strafraum der Gastgeber und wurde eindeutig von den Beinen geholt. Klare Entscheidung: Elfmeter. Maurice Dreher übernahm die Verantwortung und verwandelte humorlos vom Punkt zur 1:0 Führung für unsere Mannschaft. In der Folgezeit erspielten sich unsere A1-Junioren eine ganze Reihe bester Chance, und in der 35. Minute war Maurice Dreher auf der rechten Seite durch, legte den Ball mustergültig quer auf Panagiotis Karapidis und dieser drückte den Ball zur verdienten 2:0 Führung über die Linie. Gegen Ende der ersten Halbzeit kamen dann auch die Gastgeber besser ins Spiel und kamen zu zwei guten Chancen, da auch unsere Mannschaft etwas ins Wackeln geriet, doch unser Torwart Felix Bader hielt die Führung fest. Mit der verdienten 2:0 Führung für unsere A1-Junioren ging es für die Mannschaften in die Kabinen.

Nach dem Wiederanpfiff war die Mannschaft der TSG Tübingen spielbestimmend und drückte auf den Anschlußtreffer. In der  56. Minute war es dann soweit und unser Torwart musste das erste Mal hinter sich greifen. In dieser Phase des Spiels verlor unsere Mannschaft etwas den Faden und fand keinen richtigen Zugriff auf die Gastgeber. Somit war es nur eine Frage der Zeit, bis der Ausgleich viel. Nachdem unsere Mannschaft eine gut herausgespielte Torchance nicht verwerten konnte, fiel in der 56. Minute der zu diesem Zeitpunkt nicht ganz unverdiente 2:2 Ausgleich. Jetzt stemmte sich unsere Mannschaft wieder vehement gegen die Gastgeber und in der 82. Minute erkämpfte Tobias Tauber den Ball, spielte auf Nico Trick und dieser bediente perfekt Maurice Daher, der mit einem wuchtigen Schuss seinen zweiten Treffer an diesem Tag zur 3:2 Führung für unsere Mannschaft erzielte. Nach dem Führungstreffer hatten unsere A1-Junioren wieder Oberwasser, kamen noch zu zwei weiteren guten Chancen, die jedoch vom Torwart der TSG Tübingen pariert wurden. Nach etwas Nachspielzeit dann der erlösende Schlusspfiff und nach zwei Niederlagen in Folge stand nun endlich wieder ein Sieg zu Buche, und das beim Tabellendritten. Somit konnte in dieser Spielzeit unsere Mannschaft alle drei Partien gegen die starke Mannschaft der TSG Tübingen gewinnen.

Es war ein Spiel mit zwei Gesichtern, die erste Halbzeit dominierte unsere Mannschaft ganz klar, die zweite Halbzeit ging zu weiten Teilen an die Gastgeber, aber beeindruckend war, wie sich unsere Mannschaft gegen Ende der Partie dann noch mal steigern und den Sieg gegen einen selbstbewußten und spielstarken Gegner erzwingen konnte. Das gibt Selbstvertrauen für die kommenden Partien.

Am kommenden Sonntag, den 14.04.2019, kommt es um 13:00h zum Derby gegen den FC Rottenburg. Das wird sicherlich wieder ein schwieriges Spiel, aber durch den heutigen Sieg kann unsere Mannschaft mit breiter Brust ins Derby gehen.

Es spielten:

Felix Bader, Nico Trick, Lukas Bok, Oliver Ignacz, Moritz Wachendorfer, Max Brendle, Silas Leber, Panagiotis Karapidis, Ruben Cinar, Maurice Dreher, Nicolas Neumann, Raul Garcia und Tobias Tauber