Spielberichte

A1-Junioren mit Last-Minute-Finish beim 4:3 über den FC Rottenburg

Am Sonntag, den 18.03.2020, stand das diesjährige Derby der A-Junioren zwischen dem FC Rottenburg und dem TuS Ergenzingen an. Vor dem Spiel waren die Rollen klar verteilt. Die Gastgeber waren mit drei Niederlagen in die Runde gestartet, unsere A1-Junioren mit drei Siegen. Jedoch war vor dem Spiel klar, daß der Tabellenstand in einem Derby keine Rolle spielt. Die Partie begann von beiden Seiten flott, die Hausherren wie erwartet mit langen Bällen oder Diagonalbällen nach vorne, unsere Mannschaft mit kontrolliertem Aufbauspiel. Bereits in der dritten Minute gelang es unserer Defensivreihe einen Angriff des FC Rottenburg abzufangen, Flavio Heiler war bei seinem Gegenstoß nicht zu stoppen und Marcel Metzger vollendete den Schnellangriff zum 1:0.  Das Tor gab unserer Mannschaft Sicherheit , der Ball lief gut durch die eigenen Reihen und in der Abwehr stand man sehr stabil und ließ keine Torchance der Gastgeber zu. In der 35. Minute war Lennart Weipert im Strafraum nur durch ein Foul zu stoppen und Denis Schmidt verwandelte den fälligen Strafstoß sicher und platziert zur 2:0 Führung.  Unsere A1-Junioren kontrollierten weiter Ball und Spiel und somit ging es mit der verdienten 2:0 Führung in die Kabinen.

Nach der Halbzeitpause war klar, daß der FC Rottenburg vehement auf den Ausgleich drängen würden. Doch die erste nennenswerte Aktion gehörte wieder unserer Mannschaft. In der 50. Minute war erneut Flavio Heiler auf dem Flügel durch, doch zentral verpasste knapp Lennart Weipert und am langen Pfosten Noah Scheurenbrand. Besser klappte es dann in der 64. Minute. Einen feinen Diagonalball nahm Noch Scheurenbrand schön mit, zog dynamisch in den Strafraum und hämmerte den Ball humorlos ins lange Eck zur sicheren 3:0 Führung. Wer jetzt dachte, daß das Spiel gelaufen war, sah sich getäuscht. Bereits in der 68. Minute nutzen die Hausherren einen unnötigen Freistoß und köpften zum 3:1 ein. Jetzt bekam der FC Rottenburg die  zweite Luft und unsere Mannschaft verlor so ein wenig den Faden. In der 80. Minute ein haarsträubender Fehler im Aufbauspiel und es stand 3:2. Jetzt witterte die Mannschaft des FC Rottenburg erst Recht Morgenluft und nutzte in der 83. Minute erneut einen Fehler unserer Mannschaft im Mittelfeld und erzielte mit einem schönen Weitschuß den 3:3 Ausgleich. Nun brannte die Luft beim Derby und in der 90. Minute dann ein Freistoß aus 25 Metern aus halbrechter Position für unsere Mannschaft. Julian Ciossek fasste sich ein Herz und haute mit einem Mario-Basler-Gedächtnisfreistoß den Ball zum 4:3 ins Tor. Kurz danach war ein nervenaufreibendes Spiel zu Ende. Letztendlich ein zum Schluß glücklicher Dreier für unsere A1-Junioren und die Mannschaft des FC Rottenburg steht nach wilder Aufholjagd weiter mit leeren Händen da. Das Spiel hat klar gezeigt, daß in dieser Liga kein Spiel sicher im Sack ist, wenn man mit der Konzentration nachlässt und man nicht konsequent weiter spielt.

In der nächsten Woche sind unsere A1-Junioren spielfrei bevor es dann am 01.11.2020 im Heimspiel gegen die Mannschaft des SV Zimmern geht, einer Mannschaft die aktuell im unteren Mittelfeld steht. Das Trainerteam wird als Lehre aus dem Spiel in Rottenburg sicher der Mannschaft einschärfen, bis zum Schluß die Konzentration hochzuhalten, um nicht unnötig Spiele spannend zu machen.

Es spielten:

Dominik Siwiec, Noah Scheurenbrand, Arthur Heckmann, Nico Bogensperger, Denis Schmidt, Flavio Heiler, Marcel Metzger, Julian Ciossek, Lennart Weipert, Lukas Dibbern, Colin Gall, Emin Okumus, Lukas Rapp, Denis Ibishi sowie Zacharias Velvelidis

Bilder zum Spiel

A1-Junioren gegen Rottenburg 2020
Veröffentlicht am  

A1-Junioren setzten Siegesserie mit klarem 4:0 Erfolg bei der TSG Weilheim/Teck fort

Am Sonntag, den 04.10.2020, ging es für unsere A1-Junioren im dritten Spiel der Verbandsliga zur TSG Weilheim/Teck. Bei der TSG Weilheim/Teck fand man zu Beginn kaum ins Spiel, da man oft unnötige Ballverluste produzierte, die den Gegner immer in aussichtsreiche Positionen brachte, ohne sich wirklich Chancen herauszuspielen. Nach einem gelungenen frühen Pressing durch Lukas Rapp brachte Lennart Weipert unsere A1 mit 1:0 in Führung (23. Minute). Mit zunehmender Spieldauer wurde unsere Mannschaft immer spielbestimmender und ließ sich auch durch das frühe Anlaufen der Gastgeber nicht wirklich aus der Ruhe bringen. Es dauerte bis zur 44. Minute,  bis Lukas Dibbern nach einem schönen Zuspiel von Julian Ciossek die Führung zum 2:0 Halbzeitstand ausbaute.

Nach dem Seitenwechsel blieben unsere A1-Junioren das bessere Team, doch oft fehlte die letzte Konsequenz im finalen Zuspiel.  In der 65. Minute traf Collin Gall nach tollem Zuspiel von Lukas Dibbern zum vorentscheidenden 3:0. In der 80. Minute war Colin Gall frei durch und konnte nur durch ein Foul kurz vor dem Strafraum gestoppt werden. Diese Notbremse führte folgerichtig zur roten Karte  und Julian Ciossek stellte mit einem sehenswerten Freistoss den 4:0 Endstand. In den letzten 10 Minuten passierte dann nicht mehr viel, die Gastgeber stemmten sich gegen einen weiteren Treffer und unsere Mannschaft ließ dan auch ein wenig die letzte Konsequenz vermissen, obwohl man das Tempo weiter hoch hielt.

Im nächsten Spiel treffen unsere A1-Junioren am Samstag Abend, den 10.10.2020, um 18:00h vor hoffentlich grosser Zuschauerkulisse auf den Tabellennachbarn VfL Nagold, der auch bisher noch ohne Punktverlust in der Verbandstaffel ist. Die Zuschauer erwartet sicher ein hochklassiges und temporeiches Spiel und unsere A1-Junioren werden sich im Vergleich zu den Partien gegen den FV Sonthofen und die TSG Weilheim/Teck sicher nochmal deutlich steigern müssen, um die Siegesserie fortzusetzen.

Es spielten:

Dominik Siwiec, Noah Scheurenbrand, Arthur Heckmann, Nico Bogensperger, Jonas Horvat, Denis Schmidt, Julian Ciossek, Lennart Weipert, Lukas Dibbern, Denis Ibishi, Lukas Rapp, Flavio Heiler, Bugra Batuhan Bozkurt, Colin Gall, Kevin Thomas sowie Zacharias Velvelidis und Marcel Metzger

Bilder zum Spiel

A1-Junioren gegen Weilheim/Teck
Veröffentlicht am  

A1-Junioren durch Arbeitssieg beim FV Sontheim im WFV Verbandspokal eine Runde weiter

Am Mittwoch Abend, den 30.09.2020, ging es für unsere A1-Junioren in das 160km entfernte Sontheim zum Spiel im WFV Verbandspokal. Am letzten Wochenende war die Mannschaft des FV Sontheim im Landesliga-Spiel gegen unsere A2-Junioren zu Gast und entführten die Punkte von der Breitwiese. Daher war unsere Mannschaft vorgewarnt, daß ein nicht zu unterschätzender Gegner zu erwarten sein wird. Das Spiel begann wie erwartet, die Hausherren liefen früh an und setzen unsere A1-Junioren von Beginn an unter Druck. Auf dem recht kleinen und schwer bespielbaren Platz tat sich unsere Mannschaft zunächst schwer, das eigene Spiel aufzuziehen und den Rhythmus zu finden. Es entwickelte sich ein Kampfspiel, bei dem die Gastgeber es immer wieder mit guten Pässen in die Tiefe oder Weitschüssen versuchten, ohne aber zunächst nennenswerte Torgefahr zu entwickeln. So war es dann in der 23. Minute ein klasse von Denis Ibishi getretener Eckball, der fast von allein den Weg am langen Pfosten ins Tor fand, letztendlich aber noch von einem Spieler des FV Sontheim über die Linie gedrückt wurde. Viel passierte danach in der ersten Halbzeit nicht mehr und es ging mit der etwas schmeichelhaften und knappen Führung unserer Mannschaft in die Kabinen.

Auch in der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, die Hausherren spielten mit viel Einsatz immer wieder nach vorne und mehr als einmal brannte es dann in unserem Strafraum. Wirklich überzeugende Spielzüge und Kombinationen waren bei unseren A1-Junioren an diesem Abend Mangelware und so dauerte es bis zur 85. Minute daß Julian Ciossek einen klasse Schnittstellenpaß auf Marcel Metzger spielte, dessen Schuß noch abgewehrt werden konnte, aber der zuvor eingewechselte Colin Gall war zur Stelle und stellte auf 2:0. Wer glaubte, daß das Spiel nun gelaufen sei, sah sich getäuscht. Die Hausherren warfen nochmal alles nach vorne und erzielten den 2:1 Anschlußtreffer. Daß die Schlußphase dann nochmal richtig spannend wurde lag auch daran, daß sich unsere Mannschaft durch zwei Zeitstrafen in den letzten Minuten selbst schwächte.

Somit stand am Ende ein echter Arbeitssieg gegen einen starken Gegner zu Buche, spielerisch sicher nicht unser bestes Spiel. Aber mit dem Sieg im Gepäck wurde dann die zweistündige Heimreise angetreten und die Gedanken gehen nun schon zum Spiel am kommenden Sonntag beim TSV Weilheim / Teck. Dort soll unsere bisherige Siegesserie ausgebaut werden, doch in diesem Spiel wird sicherlich eine bessere spielerische Leistung erforderlich sein, um die Punkte mitzunehmen.

Es spielten:

Nicolas Eisch, Arthur Heckmann, Nico Bogensperger, Jonas Horvat, Flavio Heiler, Marcel Metzger, Julian Ciossek, Bugra Batuhan Bozkurt, Denis Ibishi, Lukas Rapp, Emin Okumus, Noah Scheurenbrand, Denis Schmidt, Lennart Weipert und Colin Gall

Veröffentlicht am