Spielberichte

A1-Junioren mit tollem Saisonabschluß beim internationalen Pfingstturnier

Traditionell bildet das internationale Pfingstturnier in Ergenzingen den Saisonabschluß und gleichzeitig den Saisonhöhepunkt für unser A1-Junioren. Auch in diesem Jahr waren wieder hochkarätige U17 Teams aus dem In- und Ausland, gespickt mit zahlreichen Nationalspielern, an die Breitwiese gekommen.

Das Eröffnungsspiel bestritten unsere A1-Junioren, wie im Vorjahr, gegen die Mannschaft des VfB Stuttgart. Unsere Mannschaft wollte unbedingt den Sieg aus dem Vorjahr wiederholen, und dementsprechend motiviert und engagiert ging unsere Mannschaft das Spiel an. Die ersten Torchancen gehörten dann auch unseren A1-Junioren, zunächst war Tobias Tauber auf der linken Seite durch, doch leider wurde sein Zuspiel auf Panagiotis Karapidis noch abgefangen. Dann bediente Maurice Dreher Panagiotis Karapidis, doch dessen Schuß konnte geblockt werden. Danach spielte Max Brendle Silas Leber zentral frei, doch auch sein Schuß wurde in letzter Sekunde geblockt.  Unsere Jungs blieben am Drücker, doch in der 20. Minute passierte es, daß ein Ball im Spielaufbau nicht sauber gespielt wurde, die Mannschaft des VfB Stuttgart schnell umschaltete und das 0:1 erzielte. Kurz danach ein weiter Einwurf von Maurice Dreher auf Panagiotis Karapidis, aber sein Schuß ging knapp über die Latte und somit ging es mit dem knappen Rückstand nach 25 Minuten in die Halbzeitpause.

Unsere Mannschaft lies sich davon nicht entmutigen, sondern spielte weiter mit und drängte nun auch nach der Halbzeit auf den Ausgleich. Der VfB Stuttgart seinerseits kam in der zweiten Halbzeit nur noch einmal mit einem klasse Konter vor unser Tor, doch der Ball ging knapp drüber. In der 49. Minute dann setzte sich Tobias Tauber nochmal auf dem rechten Flügel durch, spielte den Ball quer auf Max Brendle, doch auch sein Schuß wurde geblockt. So standen unsere A1-Junioren am Ende mit leeren Händen da, nach dem Spielverlauf und dem Chancenverhältnis wäre ein Punkt sicher verdient gewesen.

Im zweiten Spiel des Turniers für unsere Mannschaft ging es am Sonntag Morgen gegen die starke Mannschaft des CF Valencia. Bereits nach drei Minuten ein sehenswertes Solo eines Spielers der Mannschaft aus Valencia und es stand 0:1. Die Mannschaft des CF Valencia zeigte tollen Fußball und unserer Mannschaft boten sich nur wenige Chancen. In der 10. Minute konnte sich Tobias Tauber auf dem rechten Flügel durchsetzen, zog nach innen, doch sein Schuß auf’s lange Eck wurde vom Torwart der Gäste gehalten.  In der 20. Minute wurde leider einer unserer Spieler im Strafraum angeschossen und von seiner Schulter prallte der Ball zum unglücklichen 0:2 ins Tor. Unsere Mannschaft stemmte sich mit viel Willem gegen die spielerisch überlegene Mannschaft des CF Valencia, doch lediglich Max Brendle konnte den Gästetorwart noch einmal mit einem Fernschuß prüfen. Mit dem 0:2 ging es in die Halbzeit.

Auch nach dem Seitenwechsel war die Mannschaft aus Valencia klar spielbestimmend, in der 39. Minute dann ein schöner Angriff über den rechten Flügel und die Flanke wurde sehenswert zum 0:3 verwertet. Das war auch das Endergebnis gegen einen deutlich überlegen Gegner, aber unsere Jungs haben mit viel Einsatz und Willen dagegengehalten.

Am Samstag Nachmittag stand dann die dritte und somit letzte Vorrundenpartie auf dem Spielplan. Gegner war die Mannschaft des Grashoppers Club Zürich, die am Sonntag Vormittag ihr Spiel gegen den VfB Stuttgart gewinnen konnte. Ganz ohne Sieg wollte unsere Mannschaft die Vorrunde nicht beenden und dementsprechend engagiert spielten unsere A1-Junioren. Es entwickelte sich eine klasse Partie der beiden Mannschaften und schon in der ersten Halbzeit erspielten sich unsere Jungs eine ganze Reihe bester Chancen durch Max Brendle, Panagiotis Karapidis oder auch Simon Joshua Walser,  doch leider ohne zählbaren Erfolg. Somit ging es mit dem 0:0 in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste Halbzeit endete, unsere Mannschaft machte mächtig Druck. Zwischenzeitlich konnte sich auch unser Torwart Felix Bader nach einem Eckball auszeichnen. In der 39. Minute dann wurde Panagiotis Karapidis im Strafraum gefoult und es gab den berechtigten Elfmeter. Maurice Dreher übernahm die Verantwortung und verwandelte sicher zum 1:0. Das Spiel wogte weiter hin und her, doch unsere Mannschaft ließ nichts mehr anbrennen und somit stand zum Abschluß der Vorrunde ein verdienter 1:0 Sieg zu Buche. Aufgrund des schlechteren Torverhältnisses spielte unsere Mannschaft am Montag Vormittag somit um Platz 7.

Im letzten Spiel für unsere A1-Junioren ging es am Montag Vormittag im Spiel um Platz 7 gegen die Mannschaft des FSV Mainz 05. Für diese Partie hatten unsere Trainer Stefan Fuchs und Marcel Mensch einige Änderungen in der Startaufstellung vorgenommen und es entwickelte sich ein packendes Spiel beider Mannschaften. Die ersten guten Chancen boten sich der Mannschaft des FSV Mainz 05 und in der 6 Minute belohnten sich die Gäste mit dem 0:1, nach einer schönen Kombination durch die Mitte. Unsere Mannschaft aber hielt dagegen und bereits in der 10. Minute gab es das erste Mal Grund zum Jubeln, denn Panagiotis Karapidis konnte den verdienten 1:1 Ausgleich erzielen. In der 21. Minute setzte sich Maurice Dreher auf dem rechten Flügel schön durch, doch sein Schuß konnte zur Ecke abgewehrt werden. Den ausfolgenden Eckball zirkelte dann Oliver Ignacz direkt ins lange Eck zur umjubelten 2:1 Führung. Was für ein Tor! Leider konnten unsere Jungs in der 25. Minute einen Eckball nicht richtig klären und aus dem Gewühl heraus konnte die Mannschaft des FSV Mainz 05 den 2:2 Ausgleich erzielen.

In der Halbzeit wechselten unsere Trainer kräftig durch und unsere Mannschaft legte noch einmal eine Schippe drauf. In der 40. Minute setzte sich Max Brendle klasse auf dem linken Flügel durch und in der Mitte stand Marcel Metzger wo ein Stürmer stehen muß und schoß zum frenetisch gefeierten 3:2 für unsere Mannschaft ein. Danach konnte unsere Mannschaft die Gäste von unserem Tor fern halten, sodaß sie das Turnier auf einem guten 7. Platz Platz beendete und im Turnier auch immerhin 2 Siege feiern konnte.

Jungs, Ihr habt der tollen Saison ein begeisterndes Pfingstturnier folgen lassen. Ihr habt klare Fußball gezeigt, Moral bewiesen und Euch mit vollem Engagement reingehauen. Vielen Dank an Euch und Euer Trainerteam für die Saison 2018 / 2019. Am Montag Abend ließ es die Mannschaft dann im Festzelt nochmal bei einer Party verdientermaßen so richtig krachen. Erholt Euch nun gut von dieser anstrengten Saison, genießt die trainings- und spielfreie Zeit, damit Ihr dann mit aufgeladenen Akkus die neue Saison angehen könnt.

Es spielten:

Felix Bader, Oliver Ignacz, Lukas Bok, Nico Trick, Niklas Gekle, Max Brendle, Tobias Tauber, Moritz Wachendorfer, Panagiotis Karapidis, Silas Leber, Maurice Dreher, Raul Garcia, Abdulsamed Demirel, Lorenzo Russo, Marius Peter, Nico Bogensperger; Simon Joshua Walser und Marcel Metzger. Leider Verletzten sich Jonas Ottmar und Dominik Siwiec direkt vor dem Turnier, denn sie standen auch im Kader für das Turnier.

Bilder von den Spielen

Pfingstturnier 2019
Veröffentlicht am  

A1-Junioren zum Abschluß der Verbandsstaffel-Süd mit 6:2 gegen JFV Oberes Donautal

Am Dienstag Abend, den 04.06.2019, ging es für unsere A1-Junioren im wegen des anstehenden internationalen Pfingstturniers vorgezogenen letzten Saisonspiel der Verbandsstaffel-Süd bei hochsommerlichen Temperaturen gegen die bereits abgestiegene Mannschaft des JFV Oberes Donautal. Das Hinspiel endete 0:0 Unentschieden, doch für diesen Abend hatte sich unsere Mannschaft deutlich mehr vorgenommen. Das Spiel begann seitens unserer Mannschaft etwas lustlos, so wie bei einem Sommerkick und bereits in der dritten Minute spielen sich die Gäste locker mit ein paar Pässen durch unsere Abwehr und quasi ohne Gegenwehr kann die Gästemannschaft das 0:1 erzielen. Dies war der notwendige Weckruf, denn nun nahm unsere Mannschaft deutlich mehr Schwung auf. Denn in der 7. Minute war unser Abwehrchef Nico Trick bei einem Eckball von Moritz Wachendorfer zur Stelle und erzielte das 1:1. Unsere Jungs hielten das Tempo weiter hoch, als nächstes köpfte erneut Nico Trick den Ball ans Lattenkreuz und die Chancen häuften sich. In der 23. Minute zog Max Brendle aus 20 Metern ab, der Ball ging an den Pfosten, Maurice Dreher nahm den Ball auf, doch sein Schuss konnte seitens des Torwarts des JFV Oberes Donautal pariert werde, dann kam der Ball zu Jonas Ottmar und es stand 2:1. Unsere Mannschaft war unter dem Strich spielbestimmend, doch auch der Gästemannschaft boten sich immer wieder gute Torchancen, doch unser Torwart Felix Bader war stets zur Stelle. In der 38. Minute war dann Jonas Ottmar frei durch, legte uneigennützig quer auf Maurice Dreher und dieser vollendete diesen schönen Angriff zum 3:1. Jetzt lief es bei unserer Mannschaft, denn nur 4 Minuten später ein schönes Zuspiel von Panagiotis Karapidis in die Gasse zu Maurice Dreher und dieser erzielte das 4:1 zum Halbzeitstand. Es war in der ersten Halbzeit nicht das schnelle und dynamische Spiel wie am Sonntag gegen den VfL Pfullingen, sicher steckte unseren Spielern dieses Spiel auch noch in den Knochen. Die Mannschaft des JFV Oberes Donautal hielt jeder Zeit dagegen und spielte ganz sicher nicht wie ein kommender Absteiger.

Nach dem Wiederanpfiff plätscherte das Spiel lange vor sich hin und war arm an Höhepunkten. Unsere Trainer nutzen die Gelegenheit des Spiels und wechselten im Laufe der Zeit 4 Spieler der B-Jugend ein. Und so kam es bei dem etwas lauen Spiel, wie es kommen musste. In der 68. Minute ein Freistoß der Gäste aus dem Halbfeld, bei dem unsere Abwehr völlig passiv agierte und die Mannschaft des JFV Oberes Donautal verkürzte auf 4:2.  Jetzt drehte unsere Mannschaft nochmal auf und erspielte sich ihrerseits eine Reihe von Torchancen, doch leider schwächte sich unsere Mannschaft in der 78. Minute durch eine übermotivierte und unnötige Zeitstrafe. Es dauerte dann bis zur 85. Minute bis Tobias Tauber den Ball aus gut 20 Metern im kurzen Eck unter das Lattenkreuz zum 5:2 hämmerte. In der 90. Minute war es dann erneut Nico Trick, der einen Abpraller mit der Brust annahm und etwa aus gleicher Distanz den Ball ins lange Eck zum 6:2  einschoß. Dies war dann der letztendlich der Schlusspunkt einer Partie, die sicherlich unter den hohen Temperaturen und der Anstrengung des Spiels am Sonntag Morgen litt. Respekt an die Mannschaft des JFV Oberes Donautal, die einen klasse Fußball spielte und nie wie ein Absteiger auftrat.

Somit ging die Saison der Verbandsstaffel-Süd für unsere Mannschaft mit einem torreichen Spiel zu Ende. Durch diesen Sieg festigten unsere Jungs den guten 5. Tabellenplatz und sind nun die nach Punkten und Torverhältnis beste A-Junioren in der Verbandsstaffel-Süd, seit dem Wiederaufstieg. Ihr habt eine tolle Saison gespielt, seid mannschaftlich geschlossen aufgetreten und habt tollen Fußball gezeigt. Es gab begeisternde Siege, unglückliche Niederlagen, unnötige Niederlagen, eine richtig verdiente Niederlage und vermeidbare Unentschieden. Unter dem Strich ein großes Dankeschön an Euch für eine tolle Saison und natürlich auch ein Dankeschön an unsere Trainerteam Stefan Fuchs und Marcel Mensch. Nicht nur die Saison in der Verbandsstaffel-Süd war erfolgreich, nein auch im Pokal seid Ihr bis ins Achtelfinale gekommen und seid dann erst gegen die überlegene Bundesligamannschaft des SV Stuttgarter Kickers ausgeschieden. Auch in der Halle habt Ihr eine klasse Saison gespielt und seid in der WFV-Endrunde gestanden.

Jetzt heißt es sich auf das am kommenden Wochenende stattfindende internationale Pfingstturnier konzentriert vorzubereiten. Ihr bestreitet, wie im Vorjahr, das Eröffnungsspiel gegen die U15 des VfB Stuttgart. Am Sonntag sind dann vormittags oder CF Valencia und am Nachmittag die Mannschaft der Grashopper Club Zürich die nächsten Gegner, bevor am Montag dann die Platzierungsspiele und Finals anstehen. Wir drücken Euch ganz fest die Daumen für das kommende Turnier!

Es spielten:

Felix Bader, Jonas Ottmar, Raul Garcia, Oliver Ignacz, Niklas Gekle, Max Brendle, Tobias Tauber, Moritz Wachendorfer, Panagiotis Karapidis, Nico Trick, Maurice Dreher, Marcel Metzger, Simon Joshua Walser, nico Bogensperger und Burak Arslan    

Bilder zum Spiel

A1-Junioren gegen oberes Donautal
Veröffentlicht am  

A1-Junioren mit starker Leistung beim 2:2 beim VfL Pfullingen

Bei hochsommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein ging es am Sonntag, den 02.06.2019, für unsere A1-Junioren im letzten Auswärtsspiel der Verbandsstaffel-Süd in der Saison 2018 / 2019 zum Tabellennachbarn VfL Pfullingen. Das Hinspiel wurde aufgrund einer wirklich schlechten Leistung verdient mit 0:5 verloren, somit hatte sich die Mannschaft, gerade auch nach dem schwachen Auftritt in der Vorwoche daheim gegen den FV Biberach, einiges vorgenommen. Vom Anpfiff an merkte man, daß die Einstellung heute stimmte und beide Mannschaften schlugen ein hohes Tempo an. Bereits in der dritten Minute die erste Chance für Silas Leber, nach einem Freistoß von Max Brendle, doch der Ball konnte zur Ecke geklärt werden. Nach 10 Minuten dann ein schöner Schnellangriff über Maurice Daher, Tobias Tauber und Panagiotis Karapidis, der im gegnerischen Strafraum dann leider versandete. In der 16. Minute dann schläft unsere Hintermannschaft, verteidigt nicht konsequent genug und der auf dem Elfmeterpunkt völlig freistehende Stürmer der Gastgeber erzielte das überraschende 1:0. Unsere Mannschaft zeigte sich von dem Rückstand nur wenig beeindruckt und es folgten eine Reihe schöner Angriffe. In der 35. Minute dann nahm Raul Garcia einen Abpraller nach einem Freistoß auf und hämmerte den Ball aus 20m an die Latte. Zwei Minuten später kurze Aufregung, denn aus unserer Sicht wurde unser Stürmer Panagiotis Karapidis im Strafraum gefoult, doch der fällige Pfiff des Schiedsrichters blieb aus. In der 40. Minute dann Eckball der Gastgeber, der Ball konnte abgewehrt werden, Tobias Tauber nahm diesen vor dem eigenen Strafraum auf und schaltete sofort vehement um, spielte und kämpfte sich bis in den Strafraum des VfL Pfullingen, spielte den Ball im letzten Moment zu Raul Garcia und dieser erzielt das verdiente 1:1. Was für eine Energie- und Willensleistung in der Vorbereitung! Unsere Mannschaft drückte weiter, blieb aber bis zum Halbzeitpfiff ohne weiteren Treffer.

Nach dem Wiederanpfiff das gleiche Bild, beide Mannschaften spielten mit hohem Tempo und blieben immer torgefährlich. In der 50. Minute dann wurde ein Angriff nicht gut verteidigt, der Stürmer konnte sich durchsetzen, doch unser Torwart Felix Bader reagierte glänzend und unser Verteidiger Niklas Gelte konnte den Ball gerade noch von der Linie kratzen. Unsere Mannschaft drängte weiter nach vorne. In der 60. Minute dann ein Einwurf von Maurice Dreher auf Silas Leber, dieser ging direkt in den Strafraum, zog drei Gegenspieler auf sich, schaffte es den Ball zum völlig freistehenden Raul Garcia zu spielen und Raul stellte mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag auf das umjubelte 1:2. 15 Minuten später ein schöner Angriff über Maurice Dreher, doch Silas Leber kam gerade so nicht an den Ball heran, das hätte das vorentscheidende 1:3 sein können. So kam es wie es kommen musste, in der 86. Minute dann ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld, der VfL Pfullingen schaltete schnell um und konnte den 2:2 Ausgleich erzielen. Dies war dann auch das Endergebnis eines packenden Spiels beider Mannschaften bei hochsommerlichen Bedingungen (die Schiedsrichter gestanden den Mannschaften je Halbzeit eine Trinkpause zu). Es war eine ganz deutliche und notwendige Leistungssteigerung im Vergleich zur Vorwoche. Einstellung, Wille und Zusammenspiel stimmte heute, nur schade, daß Ihr Euch nicht mit einem Sieg belohnt habt.

Am kommenden Dienstag kommt es um 19:00h zum letzten Spiel der Saison zuhause gegen die bereits abgestiegene Mannschaft des JFV Oberes Donautal. Dies ist die letzte Möglichkeit, sich für das am kommenden Wochenende anstehende internationale Pfingstturnier einzuspielen. Jungs, das heutige Spiel hat viel Kraft gekostet, erholt Euch jetzt gut und ladet die Akkus bis zum Dienstag wieder so richtig auf.

Es spielten:

Felix Bader, Oliver Ignacz, Raul Garcia, Nico Trick, Niklas Gekle, Moritz Wachendorfer, Tobias Tauber, Silas Leber, Panagiotis Karapidis, Max Brendle, Maurice Dreher, Jonas Ottmar sowie Burak Aslan, Bastian Lein und Pascal Sega

Veröffentlicht am