Spielberichte

A1-Junioren mit unnötigem Punktverlust im Derby gegen den FC Rottenburg

Am Sonntag, den 03.11.2019, ging es für unsere A1-Junioren bei herbstlichem Wetter im Derby gegen den Tabellennachbarn FC Rottenburg. Nach zuletzt 2 Siegen in Folge wollte unsere Mannschaft auch im vierten Heimspiel der Saison zuhause als Sieger vom Platz gehen. Vom Anpfiff an entwickelte sich ein leider typisches Derby mit vielen Nicklichkeiten. In der 5. Spielminute ein unnötiges Foul kurz hinter der Mittellinie und der fällige Freistoß rutschte unserem Torwart unglücklich durch die Hände zum 0:1. Unsere Mannschaft schüttelte sich kurz und übernahm dann das Spielgeschehen. In der Folge dann eine Reihe bester Torchancen durch Marcel Metzger, dessen Schuß knapp vorbei ging, zweimal Panagiotis Karapidis, dessen einer Ball vom guten Torwart der Gäste gerade noch an die Latte gelenkt werden konnte und 2 Mal durch Nikolai Scheurenbrand, der einmal frei durch war und dann noch am Gästetorwart scheiterte und dessen Fernschuß pariert wurde. So dauerte es bis zur 45. Minute bis der fällige und verdiente Ausgleich viel. Nach einem schmeichelhaften Elfmeterpfiff verwandelte Nikolai Scheurenbrand sicher zum 1:1. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabinen.

Nach dem Wiederanpfiff das gewohnte Bild, unsere Mannschaft bestimmte das Spiel, hatte deutlich mehr Ballbesitz und lies die Mannschaft des FC Rottenburg nicht zur Entfaltung kommen. In der 55. Minute ein klasse Zuspiel von Denis Schmidt auf Simon Joshua Walser, dessen schöne Flanke Panagiotis Karapidis zentral frei vor dem Tor leider knapp drüber köpfte. Doch in der 65. Minute machte es erneut Nikolai Scheurenbrand besser, dessen Weitschuß, bei dem der Gästetorwart unglücklich aussah, zum 2:1 im Netz landete. Jetzt drängten unsere A1-Junioren auf die Entscheidung. Nur drei Minuten nach der Führung zielte Denis Schmidt bei seinem Weitschuß knapp neben das Tor.  In der 80. Minute ging der Schuß von Nikolai Scheurenbrand nach einer tollen Einzelaktion ganz knapp am langen Pfosten vorbei. In der 90. Minute dann wurde unsere Mannschaft nach einer unnötige Aktion durch eine fällige Zeitstrafe geschwächt und so kam es, wie es kommen mußte. Nach einem vermeidbaren Foul etwa 18 Meter zentral vor unserem Tor erzielten die Gäste den 2:2 Ausgleich. In den verbleibenden Minuten der Nachspielzeit passierte nichts mehr und so endete das Derby mit einem Unentschieden. Die Gäste feierten den Punkt wie einen Sieg und für unsere Mannschaft ist es eine gefühlte Niederlage gegen einen Gegner, der in der Offensive völlig harmlos war und im gesamten Spiel zu keiner wirklichen Torchance kam. Unsere Mannschaft konnte das deutliche Plus an Ballbesitz und Torchancen aber nicht in Tor umwandeln. Leider war dies mal wieder ein Derby mit etlichen Nicklichkeiten und unnötigen Aktionen auf und neben dem Platz. Durch den Punktverlust rutschten unsere A1-Junioren auf den vierten Tabellenplatz ab.

Am kommenden Sonntag geht es für unsere Mannschaft zum verlustpunktfreien Tabellenführer SSV Reutlingen 1905 Fußball. In diesem Spiel muß unsere Mannschaft an die tollen Leistungen gegen die TSG Balingen, den VfL Pfullingen und die zweite Halbzeit gegen die TSG Tübingen anknüpfen um möglichst aus Reutlingen als erste Mannschaft zumindest einen Punkt zu entführen.

Es spielten:

Martin Ullrich, Nikolas Schäfer, Jonas Horvat, Tobias Tauber, Emin Okumus, Lukas Bok, Simon Joshua Walser, Panagiotis Karapidis, Artan Ademi, Marcel Metzger, Nikolai Scheurenbrand, Denis Schmidt, Ayman Elyadji, Julian Ciossek sowie Marian Sacco und Nicolas Eisch

Bilder zum Spiel

A1-Junioren gegen Rottenburg
Veröffentlicht am  

A1-Junioren mit erstem Auswärtssieg der Saison beim 4:1 gegen die TSG Tübingen

Stark ersatzgeschwächt reisten unsere A1-Junioren am Samstag, den 26.10.2019, zum Spiel beim Nachbarn TSG Tübingen und hatten 2 B-Junioren mit im Kader. Die Verletzung unseres Mittelfeldmotors Rubin Cinar aus dem Spiel gegen den VfL Pfullingen erwies sich leider als Mittelfußbruch und somit fällt Ruben für den Rest der Hinrunde aus. Ruben: gute Besserung und Kopf hoch! Nach dem Sieg in der Vorwoche gegen den VfL Pfullingen hatte unsere Mannschaft die nächsten drei Punkte fest im Visier. Die erste gute Chance des Spiels hatten jedoch die Hausherren. Fünf Minuten später dann eine Doppelchance durch Ayman Elyadji und Nikolas Schäfer, doch es blieb beim 0:0. In der 25. Minute dann fand unsere Abwehr keinen Zugriff auf die Stürmer der Gastgeber und es stand 1:0 für die TSG Tübingen. Unsere Mannschaft hatte in der Folgezeit noch zwei gute Chancen durch einen Freistoß von Emin Okumus und einem Schuß von Simon Joshua Walser, doch es ging mit dem knappen Rückstand in die Halbzeitpause. Dies war sicher die schwächste erste Halbzeit unser Mannschaft in dieser Saison, die Jungs kamen nicht in die Zweikämpfe, das Passspiel war nicht so präzise wie gewohnt.

Unsere Mannschaft kam wie verwandelt in die zweite Halbzeit. Plötzlich war sie präsent in den Zweikämpfen, war bissig und griffig und drehte das Spiel mehr und mehr. In der 61. Minute entschied der Unparteiische nach Foul an Panagiotis Karapidis auf Elfmeter. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte trocken und sicher zum 1:1. Danach mehrten sich die Torchancen für unsere Mannschaft. Zunächst bediente Emin Okumus Denis Schmidt mit einem Freistoß, doch dessen Kopfball ging knapp drüber. Kurz darauf Eckball von Artan Ademi und der sehr starke Torwart der TSG Tübingen hielt den Kopfball von Lukas Bok. Die Gäste waren immer wieder mit schnell vorgetragenen Angriffen gefährlich, doch die Partie war nun klar zu unseren Gunsten gekippt. Die letzten Minuten der Partie wurden dann turbulent. In der 85. Minute ein tolles Zuspiel von Emin Okumus auf Panagiotis Karapidis, dieser legte quer und der Mitte der zweiten Halbzeit erst eingewechselte und gesundheitlich stark angeschlagene Nikolai Scheurenbrand hielt den Fuß rein und erzielte das 1:2.  Jetzt gab unsere Mannschaft nochmal so richtig Gas und hatte die zweite Luft. Nur 2 Minuten nach der Führung war es erneut Nikolai Scheurenbrand der auf feines Zuspiel von Emin Okumus das 1:3 erzielte. Somit war die Partie entschieden. Vier Minuten später ein Foul an Nikolai Scheurenbrand im Strafraum, doch Artan Ademi zielte beim Elfmeter etwas zu hoch. In der 90+2. Minute war es Nikolai Scheurenbrand, der mit einem direkt verwandelten Freistoß das 1:4 und somit einen lupenreinen Hattrick erzielte. Direkt nach dem Tor war die Partie zu Ende. Nach einer schwachen ersten Halbzeit steigerte sich die Mannschaft in der zweiten Halbzeit deutlich und fuhrt mit dem 1:4 gegen die ab Mitte der zweiten Halbzeit deutlich konditionell abbauenden Gastgebern der ersten Auswärtssieg der Saison ein.

Am kommenden Sonntag kommt es bei uns an der Breitwiese zum Derby gegen den FC Rottenburg. Die Gäste haben zuletzt eine deutliche Leistungssteigerung gezeigt und reisen als Tabellennachbar  mit dem Selbstbewusstsein von zuletzt 3 Siegen in Folge an. Aufgrund der Leistung unserer A1-Junioren speziell gegen die TSG Balingen und den VfL Pfullingen sowie der zweiten Halbzeit gegen die TSG Tübingen gehen auch unsere Jungs mit breiter Brust in die Partie.

Es spielten:

Dominik Siwiec, Emin Okumus, Nikolas Schäfer, Jonas Horvat, Tobias Tauber, Denis Schmidt, Lukas Bok, Simon Joshua Walser, Panagiotis Karapidis, Artan Ademi, Ayman Elyadji, Julian Ciossek, Noah Scheurenbrand, Nikolai Scheurenbrand sowie Martin Ullrich und Colin Gall

Bilder zum Spiel

A1-Junioren gegen TSG Tübingen
Veröffentlicht am  

A1-Junioren mit hart erkämpftem 3:2 Sieg über VfL Pfullingen

Eine Woche nach der tollen Leistung in Balingen, auch wenn das Spiel mit 0:3 verloren ging, stand im dritten Heimspiel der Saison die Partie gegen die um eine Position besser platzierte Mannschaft des VfL Pfullingen auf dem Spielplan. Unsere Jungs hatten sich viel für die Partie vorgenommen, doch die Gäste aus Pfullingen erwischten den deutlich besseren Start. Die ersten Minuten gehörten klar der Mannschaft des VfL Pfullingen und unser Torwart Dominik Siwiec konnte sich durch mehrere Paraden auszeichnen und so einen Rückstand verhindern. Es dauerte bis Mitte der ersten Halbzeit, bis unsere Mannschaft so richtig ins Spiel fand. In der 30. Minute dann aber konnte sich Ruben Cinar im Strafraum durchsetzen und bediente Marcel Metzger, der das 1:0 erzielte. Die Gastmannschaft ließ sich dadurch nicht beeindrucken und erspielte sich eine ganze Reihe besser Chancen. Kurz vor der Pause war ein Stürmer des VfL Pfulllingen völlig frei durch und stellte auf 1:1. Mit diesem zu diesem Zeitpunkt für unsere Mannschaft schmeichelhaften Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel erwischte unsere Mannschaft den deutlich besseren Start. Innerhalb weniger Minuten hatte Simon Joshua Walser zweimal die Möglichkeit, die Führung zu erzielen, doch noch hielt die Defensive der Gäste. In der 56. Minute kann unsere Defensive einen Angriff der Gastmannschaft klasse abfangen, über Lukas Bok und Ruben Cinar wurde schnell umgeschaltet und Nikolai Scheurenbrand war frei durch und erzielte das 2:1. Neun Minuten später  wieder schnelles Umschalten unser Mannschaft, diesmal durch Tobias Tauber (der in dieser Situation übel von den Beinen geholt wurde aber nach kurzer Behandlungspause weiterspielen konnte), dessen Paß in die Schnittstelle wurde erneut von Nikolai Scheurenbrand aufgenommen und es stand 3:1. Nun war es ein offenes Spiel beider Mannschaften. In der 72. Minute dann bekam unsere Defensive keinen Zugriff auf die Stürmer des VfL Pfullingen und diese verkürzten auf 3:2. Jetzt nahm die Partie nochmal extra Schwung und Tempo auf. Unserer Mannschaft boten sich ich eine Reihe bester Chancen, Nikolai Scheurenbrand war nochmal frei durch, wenige Minuten später bediente Nikolai Scheurenbrand Tobias Tauber der frei durch war und knapp am Gästetorwart scheiterte, auch des Nachsetzen von Marcel Metzger führte nicht zu einem weiteren Treffer und letztlich scheiterte Ayman Elyadji knapp mit seinem Schuß. So stand am Ende ein hart umkämpfter 3:2 Sieg unserer Mannschaft zu Buche. Die erste Halbzeit ging klar an die spielstarke Mannschaft des VfL Pfullingen, aber aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung unserer A1-Junioren in der zweiten Halbzeit und dem deutlichen Chancenplus geht der Sieg letztendlich in Ordnung.

Durch diesen Sieg konnte sich unsere Mannschaft auf den dritten Tabellenplatz verbessern. Am kommenden Samstag kommt es zum Auswärtsspiel bei der TSG Tübingen. Nach zunächst drei Niederlagen in Folge zum Saisonstart ist die Mannschaft aus Tübingen nun deutlich besser in die Saison gekommen und geht mit dem Rückenwind aus zuletzt zwei Siegen in Folge in die Partie. Doch wenn unsere Mannschaft voll konzentriert in die Partie geht und die Leistung der letzten drei Partien fortsetzt, dann kann das Ziel nur sein, mit drei Punkten aus Tübingen zurückzukehren, doch man darf die Gastgeber nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Es spielten:

Dominik Siwiec, Emin Okumus, Nikolas Schäfer, Jonas Horvat, Tobias Tauber, Denis Schmid, Lukas Bok, Simon Joshua Walser, Panagiotis Karapidis, Ruben Cinar, Marcel Metzger, Artan Ademi, Ayman Elyadji, Nikolai Scheurenbrand sowie Marian Sacco und Nicolas Eisch

Veröffentlicht am