Spielberichte

A1-Junioren mit bitterer 1:4 Niederlage beim FV Ravensburg

Am Ende der zweiten englischen Woche in dieser Saison ging es für unsere A1-Junioren am Samstag, den 06.10.2018, zu einem der Favoriten auf den Aufstieg, dem FV Ravensburg. Das schwere Pokalspiel gegen den SV Kickers Stuttgart wohl doch noch in den Knochen kam unsere Mannschaft nicht gut ins Spiel. Die Hausherren machen von der ersten Minuten an Druck, waren in den entscheidenen Situationen spritziger, einen Schritt schneller un präsenter. So kam es, daß in der 12. Spielminute unsere Torwart Felix Bader einen Fernschuß abprallen lassen mußte und der Ravensburger Stürmer den Ball zum 1:0 einschob. Unsere Jungs hatten sich von dem Tor noch nicht erholt da spielten die Gastgeber einen klasse Ball in die Schnittstelle der Abwehr und nach 13 Minuten stand es 2:0. Nach dem Treffer ein kurzer Schreckmoment, als unser Torwart Felix Bader verletzt behandelt werden musste, aber es konnte für ihn weitergehen. Die Mannschaft des FV Ravensburg blieb zunächst spielbestimmend und hatte noch die eine oder andere gute Chance, doch so langsam kamen unsere Jungs besser ins Spiel. In der 30. Minute dann ein erster Weckruf unserer A1-Junioren, als Ruben Cinar mit einem Fernschuß die Latte traf. In der 36. Minute klappt iss dann besser, nach einem schönen Zuspiel von Panagiotis Karapidis erzielte Ruben Cinar den 2:1 Anschlusstreffer. Nun war das Spiel offen und in der 40. Minute erneut Pech für unsere Mannschaft. Max Brendle wurde rechts schön freigespielt und seinen Querpass setzte Maurice Dreher aus vollem Lauf an die Latte. Bis zur Halbzeit war dann noch ein schöner Weitschuß von Maurice Dreher zu verzeichnen, der knapp über das Tor ging, aber es ging mit der 2:1 Führung der Gastgeber in die Kabinen.

Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit waren unsere A1-Junioren wieder spielbestimmend und drückten auf den Ausgleich. In diese Drangphase hinein dann ein Fehler im Aufbauspiel, den die Mannschaft des FV Ravensburg in der 68. Minute eiskalt zur 3:1 Führung nutzte. Unsere Mannschaft gab nicht auf, spielte weiter nach vorne, doch die an diesem Tag fehlende Präzision im Paßspiel verhinderte, daß man die Gastgeber noch mehr unter Druck setzen konnte. In der 73. Minute dann ein grober Schnitzer in der Abwehr der zum 4:1 für den FV Ravensburg führte. Damit war das Spiel entschieden und die letzten Minuten passierte nur noch wenig, die Hausherren spielten die Partie souverän zu Ende und siegten unterm Strich verdient, da es unserer Mannschaft nicht gelang in ihrer Drangphase zumindest den Ausgleich zu erzielen, wenn auch vom Ergebnis her etwas zu hoch.

Jetzt heißt es für unsere A1-Junioren aufstehen, kurz schütteln, den Mund abwischen und sich dann in der nächsten Woche  einerseits zu erholen und andererseits gezielt auf die anstehende Partie gegen die TSG Tübingen vorzubereiten. Der Aufsteiger war schon im Pokal Gegner unserer Mannschaft und zeiget über 120 Minuten eine klasse Leistung mit schnellem Angriffsfußball. Aber vor heimischer Kulisse wollen unsere A1-Junioren natürlich ihre weiße Weste behaupten und in der Verbandsstaffel-Süd zuhause weiter siegreich bleiben, auch um an der Spitzengruppe dranzubleiben.

Es spielten:

Felix Bader, Abdulsamed Demirel, Lukas Bok, Tobias Tauber, Nico Trick, Max Brendle, Moritz Wachendörfer, Nicolas Neumann, Panagiotis Karapidis, Ruben Cinar, Maurice Dreher, Silas Leber, Oliver Ignacz, Niklas Gekle sowie Bastian Lein

Veröffentlicht am  

A1-Junioren mit 0:6 Niederlage im WFV-Pokal gegen SV Stuttgarter Kickers

Am Tag der deutschen Einheit war die Bundesligamannschaft des SV Stuttgarter Kickers in der 2. Hauptrunde des WFV-Pokals zu Gast an der Breitwiese. Nachdem die Gäste bisher punktlos in den bisherigen Bundesligaspielen geblieben waren, bestand eine kleine Hoffnung auf eine Pokalsensation. Vor sicherlich mehr als 300 Zuschauern gab die Gästemannschaft aber vom Anpfiff an das Tempo vor, kombinierte sicher und beherrschte das Spiel mit hohem Tempo und sicherem Passspiel. In der 4. Minute dann bereits der erste Gästetreffer, sehenswert mit der Hacke zunächst vorgelegt und dann auch mit der Hacke vollendet. Die Mannschaft des SV Stuttgarter Kickers blieb spielbestimmend und bereits nach 12 Minuten stand es 0:2. Unsere Mannschaft kam ihrerseits immer wieder zu guten Aktionen, ohne das Tor der Gäste wirklich in Gefahr zu bringen. In der 22. Minute war dann das 0:3 durch einen Fernschuss die logische Folge des Spielverlaufes. Unsere Mannschaft gab zu keinem Zeitpunkt auf, doch zu oft fehlte es an der letzten Präzision im entscheidenden Moment. Mit dem 0:3 Rückstand ging es dann in die Halbzeit.

Nach dem Wiederanpfiff waren unsere Jungs besser im Spiel, aber die Gästemannschaft blieb ständig gefährlich, gerade über ihre beiden Außenstürmer. In der 64. Minute dann stellten die Gäste nach einer schönen Kombination auf 0:4. Die Gäste spielten nun nicht mehr mit ganz so hohem Tempo und unsere Mannschaft konnte gut gegenhalten. In der 79 . Minute dann aber das 0:5 und nur 4 Minuten später viel das 0:6. Letztendlich war es ein nie gefährdeter Sieg der Bundesligamannschaft des SV Stuttgarter Kickers in einem stets fairen Spiel von beiden Seiten. Für unsere Jungs ist es kein Grund den Kopf hängen zu lassen. Sie hatten sich durch Ihre bisherigen beiden Siege im WFV-Pokal die Möglichkeit des heutigen Spiels vor dieser Kulisse ermöglicht und allzu oft bekommt man nicht die Gelegenheit sich mit einer Bundesligamannschaft zu messen. Schön zu sehen war, dass unsere Mannschaft ihrerseits immer versucht hat nach vorne zu spielen und sich nie aufgegeben hat.

Am kommenden Samstag geht es zum schweren Auswärtsspiel gegen den FV Ravensburg. Die Ravensburger haben wie auch unsere Mannschaft erst ein Spiel in der Verbandsstaffel-Süd verloren. Es ist also ein spannendes und packendes Spiel auf Augenhöhe zu erwarten.

Es spielten:

Felix Bader, Nico Trick, Lukas Bok, Oliver Ignacz, Tobias Tauber, Max Brendle, Moritz Wachendörfer, Silas Leber, Panagiotis Karapidis, Ruben Cinar, Maurice Dreher, Abdulsamed Demirel, Niklas Gekle, Daniel Klimenko (diesmal als Feldspieler), sowie Nicolas Neumann

Bilder zum Spiel

A1 gegen Stgt-Kickers
Veröffentlicht am  

A1-Junioren mit letztendlich verdientem 3:1 Heimsieg gegen FV Olympia Laupheim

Am Sonntag, den 30.09.18, ging es für unsere A1-Junioren im zweiten Heimspiel der Verbandsstaffel-Süd gegen die in der Tabelle vor diesem Spieltag vor unserer Mannschaft stehenden Gäste des FV Olympia Laupheim. Das Spiel begann mit ein paar Minuten Verzögerung  im Stadion auf dem Rasenplatz. Die Gäste zeigten von der erste Minute an, daß sie das Spiel ruppig, bissig und mit viel physischem Einsatz bestreiten wollten. Es dauerte bis zur 13. Spielminute, bis es die erste Chance für unsere Mannschaft nach einem Kopfball gab. Das Spiel fand überwiegend im Mittelfeld statt und da beide Verteidigungsreihen sehr sicher standen, war das Spiel sehr arm an Torszenen. In der 34. Minute entschied der Schiedsrichter dann auf Elfmeter für die Gästemannschaft. Ärgerlich an dieser Szene war, daß der der Situation vorangegangene Freistoß mehr als fragwürdig war. Generell hatte der Schiedsrichter bei diesem Spiel nicht seinen besten Tag und zeigte die schwächste Schiedsrichterleistung aller bisherigen Spiele unserer Mannschaft. Den Elfmeter verwandelte die Mannschaft des FV Olympia Laupheim sicher und ging somit mit 0:1 in Führung. Unsere Mannschaft lies sich von dem Rückstand nicht beeindrucken und drückte ihrerseits auf einen Treffer. In der ersten Halbzeit hatte aber nur noch Panagiotis Karapidis eine Torchance, und somit ging es mit der knappen Gästeführung in die Kabinen.

Nach dem Wiederanpfiff das gleiche Bild wie in der ersten Halbzeit, ein Spiel überwiegend im Mittelfeld und die Pässe in die Spitze fanden keine Abnehmer. Nachdem Ruben Cinar in der 50. Minuten einen sehenswerten Fernschuß abgab, der knapp über das Tor ging, wurde er in der 54. Minute im Strafraum zu Fall gebracht und somit gab es Elfmeter für unsere Mannschaft. Wie in der Vorwoche übernahm Maurice Dreher die Verantwortung und verwandelte sicher zum 1:1 Ausgleich. Unsere A1-Junioren verstärkten nun weiter den Druck und in der 76. Minute dann ein schöner Angriff den Panagiotis Karapidis zur 2:1 Führung einschoß. Nun war der Wille der Gäste merklich gebrochen und auch die Kräfte der Laupheimer Mannschaft liessen nach, während unsere Mannschaft weiter Gas gab. In der 88. Spielminute dann ein mustergültiger Konter über Panagiotis Karapidis den Maurice Dreher zu der dann verdienten 3:1 Führung abschloß. Es gab noch ein paar Minuten Nachspielzeit doch dann stand der hartumkämpfte Heimsieg unserer A1-Junioren fest.

Am nächsten Samstag geht es dann zum erneut schweren Auswärtsspiel gegen den FV Ravensburg. Unter der Woche bestreiten unsere A1-Junioren noch am Mittwoch, den 3.10.18, um 11:00h ihr Pokalspiel gegen die Bundesligamannschaft der Stuttgarter Kickers. Es stehen unsere Mannschaft nun zwei  richtig schwere Aufgaben bevor, doch mit den letzten Siegen im Rücken können unsere Jungs die Spiele mit entsprechendem Selbstvertrauen angehen.

Es spielten:

Daniel Klimenko, Oliver Ignacz, Lukas Bok, Tobias Tauber, Nico Trick, Max Brendle, Nicolas Neumann, Silas Leber, Maurice Dreher, Ruben Cinar, Panagiotis Karapidis, Lorenzo Russo, Niklas Gekle, Moritz Wachendörfer sowie Tim Kreidler und Abdulsamed Demirel

Veröffentlicht am