Spielberichte

Ergenzinger B-Junioren holen einen verdienten Dreier beim Stadtderby in Rottenburg

FC Rottenburg – TuS Ergenzingen 0:3 (0:1)

Nach der hervorragenden Leistung in Verbandspokal gegen den Bundesligisten der Kickers aus Stuttgart stand heute wieder der Ligaalltag an. Jedoch warteten mit dem FC Rottenburg der Stadtrivale auf die Ergenzinger Jungs. Nach dem Hoch vom vergangenen Mittwoch ein spannender Motivationstest.

Die von beiden Seiten fair geführte Partie war geprägt von vielen Ballverlusten. Den Hausherren gelang es in diesem Spiel nicht, das Heft in die Hand zu nehmen. Lediglich aus den Fehlern der Ergenzinger ergaben sich Ansätze von Möglichkeiten für die Rottenburger.

Jedoch fanden die Rottenburger Spieler ihre Meister in der Ergenzinger Hintermannschaft. Diese hielt zu jeder Zeit des Spieles die Zügel in der Hand und war auch nicht willens, diese aus der Hand zu geben.

Bis zur 28. Spielminute hatten die Ergenzinger ein spielerisches Übergewicht ohne daraus Kapital zu schlagen. Einen positiven Impuls setzte zu diesem Zeitpunkt dann ein Ergenzinger Abwehrspieler. Steven nahm den Ball im Mittelfeld auf, zog nach links, die Linie entlang und drei Rottenburger Spieler auf sich. Gekonnte setzte er den mitgelaufenen Julian in Szene, der den Ball vom Sechzehner Eck in Richtung Fünfmeterraum verlängerte. Dort verpassten die Ergenzinger jedoch den entscheidenden Kontakt und der Ball wurde zur Ecke geklärt.

Den ersten Versuch klärten die Rottenburger noch auf Kosten einer weiteren Ecke. Diese fand zunächst noch keinen Abnehmer. Der Ball kam noch einmal auf die rechte Seite, wo sich Lukas D. den Ball zu Recht legen konnte und im Zentrum dann Marcel fand, der den Ball endlich im gegnerischen Gehäuse unterbringen konnte. Der verdiente Führungstreffer fiel in der 30. Spielminute.

In der 34. Spielminute verpassten die Gäste das Ergebnis weiter auszubauen. Eine Flanke von links nahm Marcel im Zentrum mit dem Kopf. Der Rottenburger Keeper klärte vor die Füße des mitgelaufenen Lukas D. Dieser traf aber nur das Außennetz sodass man sich mit einem knappen 1:0 in die Pause verabschiedete.

Nach der Pause plätscherte das Spiel wieder weiter. Die Rottenburger mühten sich vergeblich und die Jungs aus Ergenzingen spielten nicht konsequent genug um daraus Kapital zu schlagen.

So fiel das 0:2 etwas aus heiterem Himmel. Lukas R. klärte auf der rechten Abwehrseite unspektakulär mit einem langen Ball ins Zentrum vor den Rottenburger Strafraum. Dort sprangen beide Rottenburger Innenverteidiger am Ball vorbei sodass dieser schlussendlich vor den Füßen des mitgelaufenen Lenny landete, der den Ball spaßbefreit am gegnerischen Keeper vorbei, im Tor unterbrachte. Zu diesem Zeitpunkt schrieben wir die 55. Spielminute.

Als sich beide Mannschaften mit dem 0:2 zu begnügen schienen erkämpfte sich Jona auf der rechten Mittelfeldseite den Ball, schickte Arthur auf der rechten Seite steil und bevor dieser die Grundlinie erreichte passte er den Ball ins Zentrum, wo Justin den Ball ohne Gegnerdruck aufnehmen konnte und den Ball dann zum Endstand von 3:0 im Rottenburger Gehäuse versenkte.

Dieser Sieg war für die Ergenzinger nicht unverdient auch wenn sie heute nicht ihren besten Fußball gezeigt haben, haben sie sich für eine sportlich anstrengende und sehr emotionale Woche mit drei Punkten belohnt.

Für den TuS spielten:

Dominik Siwiec, Steven Strecker, Lukas Rapp, Nico Bogensperger, Jonas Horvat, Emin Okumus, Lukas Dibbern, Simon Walser, Marcel Metzger (1), Julian Ciossek, Lennart Weippert (1), Noah Scheurenbrand, Arthur Heckmann, Jona Rebmann, Justin Elischer (1), Umutcan Contur

Bilder zum Spiel

B1 gegen Rottenburg

Video zum Spiel

poster
Spielszene B1 TuS Ergenzingen - Rottenburg am 14.10.2018
00:00
--
/
--
Veröffentlicht am  

B-Junioren unterliegen zu Hause im Pokalfight gegen die Stuttgarter Kickers 0:2

Hervorragendes Spiel mit falschem Ergebnis.

Verdient hätten sich die B-Junioren allemal einen Punkt gegen den Bundesligisten, wenn es diesen im Pokalspiel gegeben hätte, vielleicht auch mehr bei einem glücklicheren Spielverlauf.

Die Zeitungen haben ja schon hinreichend beschrieben wie erstklassig die Jungs gegen den, zwei Ligen höher agierenden Gegner aus Stuttgart auftraten. Am Ende bleibt ein denkwürdiges Pokalspiel bei toller Fußballkulisse am Mittwochabend.

Ging man in der zweiten Hälfte durch die Reihen der Gegner am Spielfeldrand dann sprachen alle voller Hochachtung vor der Leistung und dem Teamgeist der B-Junioren um die Trainer Robin und Max. Als Mannschaft bei der jeder Einzelne eine Erwähnung verdient hätte, zeigten die Jungs bis zum Ende keinen Klassenunterschied und damit meine ich nicht, dass die Kickers eine schlechte Leistung ablieferten, nein, zu jedem Zeitpunkt war zu spüren dass sie eigentlich gerne mehr gemacht hätten. Unsere Mannschaft lies das eigentlich zum einen nicht zu und hielt auch zum anderen spielerisch und was das Tempo anbetrifft fast zu jeder Zeit mit.

Von allen Eltern und jedem mit dem ich gesprochen habe, gebe ich die Gratulation an das Team weiter. Bitte tragt diese Leistung mit in die Runde und dann werden wir noch sehr viel Spass am Spielfeldrand haben.

Vielen Dank Jungs für den schönen Abend!

Veröffentlicht am  

B-Junioren Verbandsliga Süd, FC Wangen entführt einen Punkt beim TUS. Endstand 3:3

Am vergangenen Sonntag konnten die Zuschauer das erwartet schwerre Spiel gegen den FC Wangen sehen. Der TuS startete gleich an drei Positionen verändert die Partie um Punkt 11:00 Uhr.

Zu Beginn der Partie legten die Jungs aus Ergenzingen gleich richtig gut los. Schon in der zweiten Minute kam Julian Ciosek zu seinem ersten Abschluß der aber sicher in den Händen des guten gegnerischen Torspielers landetet. Die Angriffe rollten im Minutentakt abe ohne ein zählbares Resultat. Im weiteren Verlauf waren beim TuS dann einfach zu viele Spieler mit dem angreifen beschäftigt, was Wangen  schon beim ersten richtigen Gegenangriff in der 9ten Minute ausnutzen konnte. Mit einem Befreiungsschlag landete der Ball in unserer Spielhälfte. Beim Wettlauf um das Leder hatten dann die clever agierenden gegnerischen Stürmer das Glück auf ihrer Seite und legten zum 0:1 überraschend vor.

Das Spiel gestaltete sich nun zusehends nervöser. Schon die Spieleröffnung über die vierer Kette wollte nicht so richtig funktionieren und im weiteren Spielaufbau wurde der Ball dann schon viel zu früh verloren was unsere hintere Reihe ein ums andere mal vor einen schwierige Aufgabe stellte. Meist nach einem Befreiungsschlag der Wangener sahen sich unsere zwei zentralen in der Vierereihe ein ums andere mal zwei schnellen Wangener Stürmern gegenüber. Oft nach erfolgreicher Balleroberung wurden im Anschluss dann wieder viel zu schnell eröffnet was in der Folge wiederum zu einem weiteren frühen Ballverlust führte. Ein Teufelskreis.

Angriffe der Ergenzinger die es in die Torgefährlichen Zonen beim Gegner schafften fehlte es am Ende an Genauigkeit um den Ausgleich zu erziehlen. In der 24 Minute trat dann Nico Bogensberger 20 Meter zentral zum gegenerischen Tor zum Freistoß an. Ein Strahl Richtung Tor konnte konnte der Torspieler nicht festhalten und einer der drei heranstürmenden Angreiffer verwandelte den zweiten Ball zum 1:1 Ausgleich. Jetzt wird alles besser, so dachten sich die Zuschauer und wohl auch die Spieler, doch ganz so einfach war es dann doch nicht. Ein nervös gespielter Ball landete in den Beinen eines Wangener Spielers und gemeinsam mit seinem Stürmerkollegen verwandelten diese humorlos zum 1:2 Halbzeitstand.

Auch die Einwechslungen in beiden Ausenpositionen der Viererkette brachten die Partie nicht in die Erfolgsspur. Bezeichnend für das ganze Spiel war eine Fehlpass auf einen zentral stehenden Wangener Stürmer der den Ball in der 47 Minute über unseren Torspieler, unter die Latte ins Tor schoss.

Im weiteren Verlauf wehrten sich alle Spieler gegen die drohende Niederlage. Doch wie es an so einem Tag dann so ist, hast du kein Glück, kommt das Pech dann auch noch dazu und so landeten die wendigen Torschüsse dann auch über oder neben dem Tor.

In der 55 Minute packte sich der der Spielführer der Ergenzienger dann ein Herz, tanzte im 16meter einen Gegenspieler aus und verwandelte durch die Beine des Torspielers zum 2:3. Zehn Minuten später war es wiederum Simon Walser der sich am  16 meter frei spielte und mit einem platzierten Linksschuß den Punkt für die Ergenzinger sicherte.

In der hektischen Schlußphase waren die Wangener nun näher am Siegtreffer als die Heimmannschaft. Trotzdem zeigten sich die Gegner nach dem  Spiel sichtlich froh, mit dem einen Punkt die Heimfahrt antreten zu können.

Am kommenden Mittwoch geht es nun im Pokal gegen die Stuttgarter Kickers. Sicherlich kein leichter Gegner jedoch liegt uns das schnelle Konterspiel einiges mehr als die Spielgestaltung und wer weiß 😊. Also Kopf hoch Jungs und zeigt uns am Mittwoch wieder euer gewohnt positives, schnelles Spiel.

Bilder zum Spiel

B1 gegen Wangen
Veröffentlicht am