Spielberichte

Heimserie reisst im Spiel gegen SSV Ulm II

Am Sonntag, den 29.10, riss die Heimserie unserer B1-Junioren im Heimspiel gegen die U16 des SSV Ulm. Unsere Mannschaft begann druckvoll und wollte gleich von Beginn an die Niederlage des letzen Wochenendes vergessen machen. Der SSV Ulm II war aber der erwartet spielstarke Gegner. In der 18. Minute dann ein schöner Angriff unserer B1-Junioren über die linke Seite, Julian Ciossek legt den Ball quer auf Panagiotis Karapidis und dieser erzielt die 1:0 Führung. Das Spiel blieb weiter auf Augenhöhe, mit leichten Vorteilen für unsere Mannschaft. Kurz vor der Halbzeit gab es eine Reihe von Eckbällen doch der beruhigende zweite Treffer wollte nicht fallen und somit ging es mit der knappen Führung in die Kabinen.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, ein intensives Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften, mit den besseren Chancen auf unserer Seite. Mitte der zweiten Halbzeit nahm der Druck der Ulmer Mannschaft deutlich zu, sie schnürte unsere Mannschaft in der Defensive ein und unsere Jungs konnten sich nicht wirklich befreien. In der 69. Minute passierte es dann. Der Schiedsrichter erkannte in einer unübersichtlichen Situation auf Rückpass und es gab Freistoß in unserem Fünfmeterraum. Der darauf folgende Freistoß fand den Weg durch unsere herauslaufende Mauer, auch der auf der Torlinie stehende Spieler konnte den Ball nicht klären und damit viel der erste Gegentreffer für unsere B1-Junioren in einem Heimspiel dieser Saison zum 1:1. Nach dem Ausgleich erspielten sich unsere Jungs nochmal einige Chancen, konnten aber keinen weiteren Treffer mehr erzielen.

Somit stand am Ende ein 1:1 zweier gleichwertiger Mannschaften zu Buche, wobei unsere B1-Junioren leichte Vorteile hatten, sie ließen der Ulmer Mannschaft nur ganz wenige Chancen zu, wer selbst aber eine gute Handvoll bester Chancen ungenutzt lässt, darf sich am Ende nicht beklagen, wenn die Heimserie reisst.

Am Mittwoch, den 1.11., geht es gegen die Mannschaft des SV Weingarten, die bisher erst einen Sieg auf der Habenseite haben. Auf die leichte Schulter darf unsere Mannschaft das Spiel nicht nehmen, um den Anschluss an die Spitze nicht zu verlieren.    

Es Spielten: Dominik Siwiec, Tobias Tauber, Lukas Dibbern, Nico Bogensperger, Lukas Bok, Emin Okumus, Ruben Cinar, Simon Joshua Walser, Marian Sacco, Julian Ciossek, Panagiotis Karapidis, Steven Strecker und Tim Kreidler

Veröffentlicht am  

Gebrauchter Tag beim Spiel in Bösingen

Am Samstag, den 21. Oktober, ging es für unsere B1-Junioren gegen den Aufsteiger VfB Bösingen. Unsere Mannschaft begann das Spiel durchaus mit Selbstbewusstsein, tat sich auf dem Rasenplatz aber schwer ins Spiel zu finden und hatte einige Standschwierigkeiten. Die Mannschaft des VfB Bösingen setzte von Anfang an auf ihre Stärke, stand in der Abwehr stabil und  setzte ihre schnellen Stürmer mit langen Bällen in Szene. In der 9. Minute konnte dann aber Lukas Dibbern, schön von Ruben Dinar freigespielt, zum 1:0 für den TuS einschießen. Doch nur 3 Minuten später konnte der VfB Bösingen nach einem guten Paß zwischen unsere Innenverteidiger zum 1:1 ausgleichen. Unsere Mannschaft konnte in der Folge mehr und mehr das Spiel bestimmen, der Ball lief phasenweise gut durch unsere Reihen, aber das entscheidende Zuspiel in die Spitze gelang nicht und Bösingen blieb immer gefährlich durch ihre Schnellangriffe. In der 32 Minute konnte dann aber Emin Okumus den Ball aus 25 Metern direkt unter die Latte zum 2:1 hämmern. Die Mannschaft des VfB Bösingen gab jedoch nie auf und wieder 3 Minuten später konnte der Stürmer der Bösingen einen Ball, der eigentlich bereits geklärt und abgelaufen war, noch zu seinem völlig frei stehenden Mitspieler spielen, der den Ball nur noch zum 2:2 einschieben musste. Unsere Jungs blieben aber dran und in der 38 Minute verwandelte Julian Ciossek einen Freistoß direkt in den Winkel des langen Ecks zur 3:2 Führung für unsere Mannschaft. Leider gelang es den Bösingern in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit einen nur schwach geklärten Eckball direkt aufzunehmen und zum 3:3 einzuschießen. Direkt nach dem Tor ging es in die Kabinen.

Nach dem Wiederanpfiff das gleiche Bild, unsere B1-Junioren versuchten ihr Spiel aufzuziehen, Bösingen verteidigte gut und blieb stets durch Konter gefährlich. In der 49. und 52. Minute setzte der VfB Bösingen dann einen Doppelschlag, in beiden Situationen sah unsere Abwehr nicht gut aus, und führte nun mit 5:3. Darauf wechselten unsere Trainer doppelt um mehr Schwung in die Offensive zu bekommen und die Abwehr zu stärken. Das Spiel verflachte aber mehr und mehr, gegen Ende des Spiels schwächte sich unsere Mannschaft dann zusätzlich durch eine Zeitstrafe und eine rote Karte und auch die in der letzten Druckphase herausgespielten Chancen konnten nicht genutzt werden.

Letztendlich haben unsere B1-Junioren verdient 3:5 beim VfB Bösingen verloren, die gesamte Mannschaft hatte einen gebrauchten Tag erwischt und gerade unsere Abwehr hatte völlig verwachst. Jetzt heißt es aufstehen, sich kräftig schütteln, Mund abwischen, Fehler analysieren, unter der Woche konzentriert zu trainieren um dann am nächsten Sonntag in das Spiel gegen die sicherlich spielstarke Mannschaft des SSV Ulm II zu gehen. Immerhin heißt die Serie zuhause fortzusetzen, alle Spiele ohne Gegentor zu gewinnen und um oben dranzubleiben.   

Es spielten:

Dominik Siwiec, Tobias Tauber, Nikolas Schäfer, Nico Bogensperger, Lukas Bok, Emin Okumus, Ruben Cinar, Simon Joshua Walser, Lukas Dibbern, Julian Ciossek, Panagiotis Karapidis, Albin Herforth, Tim Kreidler, Marcel Metzger, Steven Strecker

Veröffentlicht am  

Spiel mit 2 Gesichtern gegen den TSV Neu-Ulm

Am Sonntag, den 15.Oktober, ging es für unsere B1-Junioren bei bestem Fußballwetter gegen die Mannschaft des TSV Neu-Ulm. In der ersten Halbzeit war kein Unterschied im Tabellenplatz zwischen den beiden Mannschaft auszumachen, sondern di ein der Tabelle klar schlechter stehende Mannschaft aus Neu-Ulm drängte und erspielte sich eine Reihe von Möglichkeiten. Erst nach einer Umstellung in unsere Abwehr war die starke rechte Angriffsseite der Neu-Ulmer besser in den Griff zu bekommen. Es dauerte bis zur 33. Minute, daß Albin Herforth mit einem schönen Zuspiel auf unsere rechte Angriffsseite freigespielt wurde, er den Ball mustergültig quer legte und Simon Walser den Ball freistehend zur Führung einschießen konnte. Neu-Ulm blieb weiter dran, doch es ging mit dieser knappen un dazu diesem Zeitpunkt eher glücklichen Führung in die Halbzeit.

In der Halbzeit müssen unsere Trainer Julian Katz und Robin Herold die richtigen Worte gefunden haben, denn unsere Mannschaft spielte mit Wiederanpfiff endlich ihr Spiel und zeigte ihr wahres Gesicht. Der Ball lief gut und es wurden mehr und mehr Chancen erarbeitet. In der 58. Minute dann spielte Lukas Bok einen tollen Paß in die Schnittstelle der Abwehr von Neu-Ulm und der durchgestartete Tobias Tauber versenkte den Ball flach direkt neben dem Pfosten zum nunmehr verdienten 2:0. Unsere Mannschaft spielte besser und besser, hatte insgesamt 3 Pfostentreffer, aber auch Neu-Ulm blieb dran und kam immer wieder zu Chancen. In der 72. Minute erzielte dann Lukas Bok das 3:0 nach einer Ecke. Auch in den verbleibenden Minuten hielt dann unsere Abwehr, um den an diesem Tag besonders starken Torspieler Dominik Siwiec, sodass am Ende wieder ein Sieg ohne Gegentor an der Breitwiese zu Buche stand.

Wahrlich ein Spiel mit zwei Gesichtern unserer Mannschaft, das durch die gute Leistung in der 2.Halbzeit auch höher hätte ausfallen können. Am nächsten Samstag geht es gegen den Aufsteiger VfB Bösingen.

Es spielten:

Dominik Siwiec, Tobias Tauber, Nikolas Schäfer, Nico Bogensperger, Lukas Bok, Emin Okumus, Ruben Cinar, Simon Joshua Walser, Albin Herforth, Julian Ciossek, Panagiotis Karapidis, Lukas Dibbern, Tim Kreidler, Marcel Metzger und Marian Sacco.

Veröffentlicht am