Juniorenfußball spielt bei uns eine zentrale Rolle

Talentschmiede

Fußball und Juniorenfußball im Speziellen ist mehr als ein Ball, x Spieler, Schiedsrichter und der ewigen Fragestellung: „Abseits, Foul – ja oder nein!“. Fußball ist ein Gemeinschaftserlebnis, bei dem durchaus Einzelspieler herausragen können, doch die Mannschaft steht immer im Mittelpunkt. Ohne Teamgeist und das gesamtheitliche WIR von Spielern, Betreuern, Eltern und Verein wird man niemals auf ganzer Linie erfolgreich sein können. 

 

Der Juniorenfußball des TuS Ergenzingen versucht zu jedem Spieljahr für alle Altersklassen und Leistungslevel ein entsprechendes Fußballangebot bieten zu können. Alle Ergenzinger Kinder und Jugendliche sind jederzeit herzlich willkommen, um beim TuS das Fußballspiel zu erlernen und sich sportlich weiterzuentwickeln. So ist man seit Jahrzehnten in den Staffeln und Ligen des Bezirks vertreten, stellt ab den U15-Junioren seit vielen Jahren leistungsorientierte Teams, die sich auf Verbandsebene mit Mannschaften, auch über den Bezirk Nördlicher Schwarzwald hinaus, messen. Natürlich ist dies nicht nur mit Ergenzinger Talenten möglich, so verstärken immer wieder fußballbegeisterte Kinder und Jugendliche aus der Region die Teams des TuS Ergenzingen. 

 

Der TuS versteht sich primär als Ausbildungsverein und möchte alle Spieler in ihrer sportlichen Entwicklung begleiten, unterstützen und letztendlich auch an den Seniorenfußball heranführen. Dabei vermitteln qualifizierte Übungsleiter neben den sportlichen Zielen immer wieder den Spaß am Fußball und die Freude an der körperlichen Leistung. Eine erfolgreiche Vereins- und Jugendarbeit ist jedoch nicht nur mit motivierten Spielern und Trainern zu erreichen, sondern es bedarf auch engagierter Eltern, die sich aktiv in das Vereinsleben miteinbringen. Zu guter Letzt sind natürlich die zahlreichen Gönner und Freunde des Vereins für ein solides finanzielles Fundament unabdingbar. Der TuS Ergenzingen ist bestrebt, dass all diese Bausteine auch langfristig Perspektiven in unserer Jugendarbeit erkennen und somit den Weg zum gesamtheitlichen WIR mit uns mitgehen. 

Derzeit spielen und trainieren regelmäßig über 200 Kinder und Jugendliche in unseren Mannschaften. Sie werden von über 20 Übungsleitern bis zu dreimal die Woche betreut, angeleitet und motiviert. 

‘‘So schön sich diese Zahlen auch lesen, so bringen sie die vorhandene Infrastruktur auch an ihre Grenzen.’’ 

So schön sich diese Zahlen auch lesen, so bringen sie die vorhandene Infrastruktur auch an ihre Grenzen. Freie Zeitfenster auf den Trainingsplätzen sind ab dem späten Nachmittag nicht zu finden. Die zwei vorhandenen Umkleidekabinen teilen sich zeitweise bis zu 4 Mannschaften. Hier ist in naher Zukunft dringender Handlungsbedarf! Eine funktionierende und intakte Infrastruktur trägt maßgeblich zu einer erfolgreichen Jugendarbeit bei. Aber nicht nur die Infrastruktur wird immer mehr zum Problem, sondern auch die generelle Bereitschaft unserer Gesellschaft sich ehrenamtlich in der Vereinsarbeit zu engagieren. So ist die Suche nach motivierten Eltern oder Jugendlichen, die sich bei der Betreuung unserer jüngsten Kicker miteinbringen, zunehmend schwieriger geworden. Obwohl von Seiten der Verbände und der Vereine fachliche Unterstützung geboten wird, finden sich immer weniger Interessierte für diese Aufgaben. Sollte dieser Trend anhalten, dann wird ein Fußballangebot für diese Altersgruppe zukünftig nicht mehr oder nur noch eingeschränkt möglich sein. 



Jeden Samstag und Sonntag finden zahlreiche Jugendspiele an der Breitwiese statt. Nicht nur die jüngsten Kicker freuen sich über viele Zuschauer, sondern auch die Fußballer der U15 bis zur U19. Machen Sie unserem Nachwuchs eine Freude, besuchen Sie unsere Heimspiele, freuen Sie sich mit uns über die Begeisterung und die fußballerischen Qualitäten, die die Teams an den Tag legen. Vielleicht überträgt sich diese Begeisterung auch auf Sie und Sie möchten aktiv ein Teil dieser Gemeinschaft werden. Der Eintritt zu allen Jugendspielen ist selbstverständlich frei. Wir freuen uns über Ihren Besuch und Ihr Interesse.

Alexander Braun – Jugendleitung